Audi Q4 e-tron – der elektrische Allrounder

Audi Q4 e-tron – der elektrische Allrounder

Freitag, 16. April 2021

Erst gestern stellten die Ingolstädter einen neuen Allrounder der Elektromobilität vor: Der Audi Q4 e-tron. Das Kompakt-SUV stellt die rein elektrische Alternative zum bereits bekannten Audi Q5 dar und basiert auf der konzerneigenen MEB-Plattform wie VW ID. 4 und  Skoda Enyaq.

Heck des Audi Q4 e-tron

Beim Audi Q4 e-tron stehen zwei Batteriegrößen zur Auswahl. Bei der kleineren Variante wird ein 35 kWh großer Akku verbaut, der bis zu 349 km Reichweite ermöglichen soll. Mit der größeren 77 kWh-Batterie können 520 km Strecke zurückgelegt werden. Auch bei der Antriebsleistung stellt Audi zwei verschiedene Optionen in Aussicht. Im Heck treibt entweder ein 125 kW (170 PS) starker Elektromotor die Hinterachse an, oder einer mit der Leistung von 150 kW (204 PS). Zusätzlich zum Q4 e-tron bietet Audi noch eine Sportback-Variante an. Hier verbaut Audi eine 82 kWh große Batterie, die nach WLTP eine Reichweite von bis zu 497 km realisiert. Im Gegensatz zur Basisversion kommen hier zwei Elektromotoren und Allradantrieb zum Einsatz. Der vordere Elektromotor wird allerdings nur bei hoher Leistung und Gripverlangen aktiv. Mit insgesamt 220 kW (299 PS) schafft das quattro-Modell es in 6,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 180 km/h elektronisch gedrosselt. 

Optisch bleibt das Kompakt-SUV größentechnisch mit den Konzerngeschwistern verwandt. Mit 4,59 m Länge ist der Q4 e-tron nur leicht kürzer als der Audi Q5. Für alle Konfigurationsvarianten bieten die Ingolstädter*innen ein Sportfahrwerk an, welches die Karosserie um 15mm tiefer legt und das Fahrzeug sportlicher wirken lässt. Für die Insassen allerdings bleibt viel Platz und ihnen werden „an Bord neue Räume gewährt“, so der Hersteller selbst. Ohne Mittelkonsole entsteht viel Platz und an Beinfreiheit wurde ebenfalls nicht gespart. Auch für Gepäck bietet das Elektroauto überdurchschnittlich viel Stauraum. So können bei den Ablagen 25 Liter und im Kofferraum – je nach Sitzeinstellung und Modell – 520 bis 1490 Liter genutzt werden. 

Innenraum des Audi Q4 e-tron
Fotos: Audi (3)

Der Q4 e-tron kommt mit jeder Menge modernster Software im Gepäck. Über verschiedene Assistenzsysteme wie Augmented Reality, einer Tempolimiterkennung und adaptiver Geschwindigkeitsregelung wird den Fahrer*innen viel Komfort geboten. Die Tempoangleichung mit Toleranz sorgt für geschmeidigere Tempowechsel für alle Insassen. Am Lenkrad setzt Audi statt herkömmlicher Druckknöpfe Touch-Flächen zur Steuerung des digitalen Kombiinstruments ein.

Nach dem e-tron und dem e-tron GT bringt Audi mit dem Q4 e-tron das dritte Elektroauto der Modellflotte auf den Markt und bietet damit für jeden etwas an. Preislich geht es für das Elektro-SUV bei 41.900€ los ohne Prämie. Im Juni 2021 steht die Basisversion des Q4 e-tron für den europäischen Markt bereit, einige Monate später dann auch die Sportback-Version für etwa 2.000€ Startpreis mehr. Audi möchte außerdem klimaneutral produzieren und setzt auch bei Lieferanten darauf, umweltfreundlichen Strom bei der Herstellung einzusetzen.