Vollelektrischer BMW i7 für nächste Generation bestätigt

Vollelektrischer BMW i7 für nächste Generation bestätigt

Mittwoch, 18. März 2020

Die Gerüchte kursierten bereits seit einiger Zeit: Schon im Februar berichtete unter anderem das „Handelsblatt“ darüber, dass BMW seinen 7er künftig mit einem rein elektrischen Antrieb ausstattet. Was bislang fehlte, war eine offizielle Bestätigung vonseiten des bayerischen Autobauers. Diese gibt es nun, denn der Vorstandsvorsitzende Oliver Zipse hat sich im Rahmen der Bilanz-Pressekonferenz zu den Plänen geäußert.

Die nächste Generation des BMW 7er lässt den Interessenten demnach die Wahl: Sie dürfen sich zwischen einem Benziner, einem Diesel, einem Plugin-Hybrid sowie der neu hinzukommenden vollelektrischen Version entscheiden. Offenbar ist der Marktstart für 2022 vorgesehen. Ausgestattet wird die Limousine laut einer Mitteilung des Herstellers „mit der fünften Generation des elektrischen Antriebs“. Diese Technologie nutzen auch der i4, der iX3 und der aktuell noch als Studie iNext bekannte, künftige i5. BMW verfolgt inzwischen den Ansatz, in jedes seiner Fahrzeuge jeden Antrieb einbauen zu können, um den Kunden das Maximum an Optionen zu bieten.

bmw 7er plugin-hybrid symbolfoto
Fotos: BMW / Symbolbilder (2)

Technische Eckdaten zum vollelektrischen BMW 7er stehen derzeit noch aus. Das Portal „Bimmertoday“ geht davon aus, dass der Stromer den für nächstes Jahr geplanten i4 hinsichtlich Reichweite und Leistung noch einmal deutlich übertrumpft. Dieses Modell wird mit 530 PS aufwarten und soll mit einer Akkuladung bis zu 600 Kilometer nach dem europaweit gültigen WLTP-Zyklus zurücklegen können. Starke Argumente sind notwendig, da der BMW i7 in einer Klasse mit Fahrzeugen wie dem Tesla Model S oder dem Mercedes EQS konkurrieren wird.

Das erste E-Auto brachte BMW vor nunmehr sieben Jahren auf die Straße. Der i3 hat inzwischen zwei Akku-Upgrades erhalten. Noch in diesem Jahr wollen die Münchner den iX3 als Mittelklasse-SUV veröffentlichen. Ebenso wird die Tochtermarke Mini ihr erstes vollelektrisches Modell ins Rennen schicken. 2021 ist dann der i4 als Mittelklasse-Limousine an der Reihe. Ebenfalls ganz aktuell hat BMW angekündigt, bis 2025 mehr als 30 Milliarden Euro in die Forschung und Entwicklung von Zukunftstechnologien zu investieren.