BYD Dolphin – Kompaktwagen aus aus China

BYD Dolphin – Kompaktwagen aus aus China

Dienstag, 06. Juli 2021

Das chinesische Unternehmen BYD stellte kürzlich sein neues Elektro-Modell Dolphin in Shanghai vor. Im Kompaktwagen soll sich Technik wie im Taycan wiederfinden. Die gleiche 800-Volt-Plattform des Porsche Taycans oder auch des Audi E-Tron GT wird somit auch vom BYD Dolphin genutzt. Das Modell wird das erste in der Flotte mit dieser Technik sein. Darüber wird eine besonders hohe Ladeleistung erreicht und somit die Ladedauer erheblich verkürzt.

Angetrieben wird das Kompaktfahrzeug von einem 70 kW (96 PS) starken Elektromotor, ein Permanentmagnet-Synchronmotor. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 150 km/h und in nur 2,9 Sekunden ist der Sprint auf 100 km/h zu schaffen. Über einen Lithium-Eisenphosphat-Akku erhält er Strom für eine Strecke von bis zu 1.000 Kilometer, „dank E-Plattform 3.0“. Genaue Details zur Reichweite, Kapazität oder Ladedauer der Batterie wurden bislang nicht bekannt gegeben. Auch zum Innenraum oder zur technischen Ausstattung des BYD Dolphin gibt es noch keine Einblicke oder Informationen.

Rückseite des neuen Elektroautos BYD Dolphin aus China
Fotos: BYD (2)

Der Kompaktstromer ist mit einem Radstand von 2,70 Meter, knapp vier Meter Länge, 1,77 Meter Breite und 1,57 Meter Höhe recht Platz sparend und mit einem Volkswagen e-Golf zu vergleichen. Durch einige Zentimeter mehr in der Höhe wirkt er optisch etwas gestauchter als der e-Golf. Wolfgang Egger, ehemaliger Design-Chef bei Audi, hat das Elektromodell für BYD entworfen.

Wann genau der BYD Dolphin auf den Markt kommt, ist noch unklar. Auch, ob er für den europäischen Markt bestimmt ist, wird noch entschieden. Insgesamt vier Varianten soll es im Angebot geben. Jedoch ist auch die Preisspanne noch ein Geheimnis.