1. Startseite
  2. e-News
  3. Cadillac Lyriq – ab September bestellbar

Cadillac Lyriq – ab September bestellbar

Schon im April diesen Jahres wurde das Modell der Premium-Marke im GM-Konzern vorgestellt. Jetzt macht sich die Serienversion auf den Weg zum Automobilmarkt: Der Cadillac Lyriq ist ab September 2021 vorbestellbar. Das erste reine Elektroauto der Luxusmarke steht dabei auch für den neuen Weg des Unternehmens. Ab sofort sollen alle neuen Modelle der Palette nur noch voll elektrisch angetrieben werden.

Das Elektro-SUV basiert auf der Ultium-Plattform, der ersten Elektro-Plattform des Mutterkonzerns General Motors. Für den Heckantrieb sorgt ein 254 kW (345 PS) starker Elektromotor, der ein maximales Drehmoment von 440 Newtonmetern erreicht. Den benötigten Strom dazu liefert eine 100 kWh-große Batterie im Unterboden. Damit kann eine Strecke von 300 Meilen bzw. 483 Kilometer zurückgelegt werden. Die Schnellladung erfolgt mit einer maximalen Leistung von 190 kW, an der heimischen Steckdose mit bis zu 19,2 kW. Die Intensität der Rekuperation kann von den Fahrer*innen selbst eingestellt werden.

Optisch bleibt der Cadillac Lyriq nah an der gezeigten Konzeptstudie. Die Karosserie zeichnet nach wie vor einen Crossover-SUV mit einem coupéhaften Dachverlauf. Die Türgriffe versinken bündig in der Karosserie, die Front ist äußerst wuchtig gestaltet. Ein großer Kühlergrill mit kleinen Details ist darin verbaut und links und rechts davon senkrecht sitzende Tagfahrlampen. Die LED-Hauptscheinwerfer hingegen sind waagrecht eingesetzt. Die Heckscheibe fällt flach ab in ein ebenfalls auffälliges Heck mit in der D-Säule integrierten Heckleuchten. Zwei verschiedene Felgen stehen zur Auswahl: 20 oder 22 Zoll in verschiedenen Grau- und Schwarztönen.

Innenraum mit gekrümmtem Bildschirm des Cadillac Lyriq
Fotos: GM (2)

Der Innenraum des neuen Escalade diente als Vorbild für das Interieur-Design des Cadillac Lyriq. FahrerInnen blicken auf einen gekrümmten 33 Zoll großen LED-Bildschirm, welcher eine individuell anpassbare Benutzeroberfläche bietet. Im Innenraum sind Holz- und Metall-Applikationen verbaut, die gelaserte Details aufweisen. Im Fünfsitzer kommt das Fahrsystem Super Cruise zum Einsatz. Darüber ist teilautonomes Fahren und automatisches, sogar ferngesteuertes Einparken möglich. Für Komfort der Insassen sorgt das Active-Noise-Cancellation-System, welches die Fahrgeräusche von außen reduziert. Stattdessen läuft die gewünschte Musik über das High-End-Soundsystem mit 19 Lautsprechern.

Der Cadillac Lyriq kann ab September diesen Jahres bestellt und ab Anfang 2022 ausgeliefert werden. Der Startpreis für das Basismodell liegt bei 58.795 US-Dollar. Das Elektroauto soll auch hierzulande verfügbar sein. Möglicherweise stehen in den kommenden Jahren noch weitere Varianten wie Allrad-Antrieb oder weitere Akkugrößen zur Wahl. Cadillac selbst hat große Pläne: Ab 2030 möchte das Unternehmen den Verkauf von Verbrennungsmotoren gänzlich einstellen und den Fokus auf Elektroautos setzen, um damit die führende Elektro-Marke von GM zu werden. Aktuell sind noch insgesamt vier weitere E-SUVs geplant. Zudem kommt ein Elektro-Pendant zum Escalade und der Celestiq als exklusive Elektro-Limousine.

Menü