Gyon: Neues Startup aus China teasert erstes Elektroauto an

Gyon: Neues Startup aus China teasert erstes Elektroauto an

Montag, 23. Juli 2018

Wem ist hierzulande schon einmal der Name der Marke Gyon begegnet? Vermutlich dürfte es just in diesem Moment das erste Mal sein, denn das chinesische Startup ist gewissermaßen noch taufrisch. In die aktuelle Berichterstattung hat es das Unternehmen deswegen geschafft, da es in Kürze sein erstes Elektroauto vorstellen wird: Am 8. August ist es so weit und die Präsentation findet in Los Angeles statt.

Gyon veröffentlicht zu diesem Event vorab ein Teaserbild, das die Umrisse des Fahrzeugs schemenhaft zu erkennen gibt. Neben dem Termin der Vorstellung lässt das Startup noch alle Interessenten wissen, dass sie es mit einer „New Luxury Electric Auto Brand“, also einer neuen Luxusmarke für Elektroautos zu tun haben.

Zum Fahrzeug selbst gibt Gyon erste Eckdaten bekannt, die durchaus neugierig machen. Die Reichweite des Stromers soll sich zwischen 500 und 700 Kilometern bewegen – trifft das zu, wäre das eine wirkliche Kampfansage an die Konkurrenz. Den Sprint von 0 auf 100 Stundenkilometer bewerkstelligt das Modell in rund vier Sekunden. Mehr lässt sich zu den Leistungsdaten bislang nicht vermelden.

Gyon Elektroauto

Am Design des ersten E-Autos von Gyon ist Gaffoglio Family Metalcrafters beteiligt. Das Unternehmen ist in der Nähe von Los Angeles ansässig und fertigt unter anderem Konzeptfahrzeuge für renommierte Marken wie VW, BMW, Ford, Daimler oder Toyota an. Apropos namhaft: Prominente Unterstützung hat sich Gyon außerdem von Bosch geholt. Der Partner ist für das Antriebssystem zuständig, das laut Ankündigung das weltweit autonomste sein soll. Passend dazu wird der Stromer über ein intelligentes Fahrzeugbetriebssystem gesteuert, welches die Bezeichnung G-OS trägt.

Eine weitere, interessante Randnotiz: Als Investor tritt Sitech Electric Automobile auf. Dabei handelt es sich selbst um ein Startup aus China, welches gewissermaßen den Weg von Gyon bereits vorausgegangen ist und sein erstes Elektroauto schon auf den Markt bringen konnte. Der DEV1 verkörpert jedoch kein Luxusmodell, sondern einen kompakten Kleinwagen mit einer Reichweite von bis zu 350 Kilometern. Der dazugehörige Preis von 100.000 chinesischen Yuan entspricht etwa 12.600 Euro und hat sicherlich seinen Teil dazu beigetragen, dass Sitech Electric Automobile als gegenwärtig am schnellsten wachsender Hersteller von Elektrofahrzeugen in seinem Heimatland gilt. Umso interessanter dürfte daher die Präsentation des ersten Gyon E-Autos am 8. August sein, die auf ein besonders innovatives Modell der Oberklasse schließen lässt.