Citroen Elektroautos

Citroen Elektroautos

Die französische Marke Citroen hat sich ihren Platz auf dem Markt für E-Autos bereits 2010 gesichert und mit dem C-Zero ein erstes Modell veröffentlicht. Auf den Kleinwagen folgten weitere elektrisch angetriebene Mobile, die mittlerweile auch den Bereich der Nutzfahrzeuge abdecken. Als Mitglied der PSA Group, zu welcher unter anderem auch Opel und Peugeot gehören, entwickelt Citroen gemeinsam mit seinen Partnern weitere E-Autos, die in den kommenden Jahren veröffentlicht werden. Einzuordnen sind sie insbesondere im Bereich der Kompaktwagen.

Die Philosophie der Marke Citroen

Elektroautos bietet Citroen seit 2010 an und hat mit dem C-Zero ein sehr erfolgreiches, weil oft verkauftes Debütmodell ins Rennen geschickt. Ein Beleg dafür ist etwa, dass das E-Auto in Berlin auch in einem Carsharing-Projekt zum Einsatz kommt.

Darauf ruht sich das französische Unternehmen aber nicht aus, sondern erweitert seine Produktpalette im Bereich der emissionsfreien Fahrzeuge. Ein wichtiger Schritt war für Citroen sicherlich auch die Entwicklung des Berlingo Electric, bei dem es sich um ein Nutzfahrzeug handelt. Dementsprechend vermag der Hersteller nicht nur das Segment der privaten E-Autos zu bedienen, sondern auch den Geschäftskundenbereich.

Es gehört zur Philosophie von Citroen, neben der Zugehörigkeit zur PSA Group auch mit anderen Unternehmen zu kooperieren. Besonders hervorzuheben ist dabei die Partnerschaft mit Mitsubishi. Der japanische Hersteller war bereits für die Produktion des C-Zero zuständig. Diese Zusammenarbeit soll auch in Zukunft Bestand haben, auch wenn eine Konkurrenz mit Nissan herrscht, der Mitsubishi in der Vergangenheit übernahm.

Neben E-Autos möchte Citroen in Zukunft auch mit einem Plug-in-Hybrid auftreten. Während dieses Fahrzeug für 2019 angekündigt ist, soll das nächste reine elektrisch angetriebene Mobil 2020 erscheinen.

E-Auto Hersteller Citroen und was die Marke prägt

Zweifelsohne wird die Arbeit von Citroen an E-Autos durch die Kooperation mit Mitsubishi geprägt. Offiziell eingeläutet hatte diese gewissermaßen das Debütmodell C-Zero, bei dem es sich um ein baugleiches Fahrzeug zum Mitsubishi i-MiEV handelt. Darüber hinaus veröffentlichte auch Citroen-Partner und PSA-Mitglied Peugeot seinen iOn als einhundertprozentig identisches Mobil. Aus dieser Zusammenarbeit dürften künftig weitere E-Autos hervorgehen. Nach derzeitigem Stand wird es sich dabei vor allem um kompakte Kleinwagen handeln, die sich perfekt für die Nutzung in der Stadt eignen.

Design und Funktionalität werden dabei miteinander verknüpft. Citroen legt viel Wert auf E-Autos, die optisch sehr ansprechend ausfallen, trotz ihrer kompakten Maße ausreichend Platz bieten und sich intuitiv bedienen lassen. Auf diese Weise gestaltet sich die Umstellung für den Käufer eines Elektroautos aus dem Hause Citroen gegenüber eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor sehr unkompliziert.

Innovationen und Besonderheiten der Marke Citroen als E-Auto Hersteller

Obwohl die Modelpalette an reinen Elektrofahrzeugen bei Citroen noch recht übersichtlich ausfällt, kann der französische Hersteller dennoch bereits ein breites Spektrum abdecken. Von kleinen kompakten Stadtflitzer, über den Transporter als Lieferwagen bis hin zum Cabrio für den Freizeitspaß, zeigt sich Citroen vielfältig. Der C-Zero als erstes E-Auto des Herstellers war in den Anfangsjahren noch vergleichsweise preisintensiv in der Anschaffung und galt daher vor allem als beliebtes Leasingmodell. Zahlreiche Firmen nutzten dieses kompakte Modell, um ihre Flotte damit auszustatten. Das hat zur Folge, dass der C-Zero als Gebrauchtwagen zu teils sehr günstigen Preisen verfügbar ist – dazu in einem zumeist sehr gut erhaltenen Zustand und werkstattgepflegt.

Eine andere Besonderheit stellt der Citroen E-Mehari dar. Hier präsentiert sich eines der bislang wenigen Cabriolets als E-Auto. Es ist angelehnt an ein fast schon legendäres Modell des Herstellers, welches vom Ende der 60er-Jahre bis zum Ende der 80er-Jahre gefertigt wurde. Mit der elektrisch angetriebenen Variante erlebt dieser Klassiker eine Renaissance.

Hervorzuheben ist auch der Citroen Berlingo Electric als vielseitig einsetzbares Nutzfahrzeug. Laut Aussagen des Herstellers lassen sich damit die täglichen Ausgaben von Unternehmen um bis zum Fünffachen reduzieren. Wartungskosten verringern sich um bis zu 40 Prozent, sodass sich diese Anschaffung für gewerbliche Kunden als lohnenswert herausstellen dürfte – gerade in Verbindung mit einer Förderung.

Die Citroen Unternehmensgeschichte in Fakten

  • das Unternehmen Citroen wird 1919 aus der Taufe gehoben, benannt nach seinem Gründer André Citroen
  • schon 1921 bietet der Hersteller als erster Leasing- und Leihwagen an
  • Übernahme von Citroen durch Peugeot S.A., seitdem gehört Citroen dem PSA Konzern als Tochtergesellschaft an
  • E-Auto Citroen C-Zero kommt 2010 auf den Markt
  • Citroen Berlingo Electric: Lieferwagen erscheint 2014 als E-Auto
  • 2014 gründet Citroen zudem seine Luxusmarke DS
  • das Cabriolet Citroen e-Mehari wird seit 2016 als E-Auto hergestellt