Gogoro Elektroautos

Gogoro Elektroautos

Das aus Taiwan stammende Unternehmen Gogoro hat sich auf die Produktion von Elektrorollern fokussiert. Dabei könnte die Herkunft dieser Marke wohl kaum passender sein: Immerhin gilt Taiwan als das Land mit der weltweit höchsten Dichte an Rollern. Zusätzlich existiert jedoch auch ein Standort in Washington, doch besonders in seinem Heimatland ist Gogoro sehr stark vertreten und hat dort ein dichtes Netz an Ladestationen aufgebaut. Das Debütmodell Streetscooter avancierte umgehend zu einem Erfolg und konnte tausendfach verkauft werden. Viele Millionenstädte sind mit den Rollern der Marke elektrifiziert worden. Inzwischen ist die zweite Generation des Gogoro E-Rollers in Arbeit.

Die Philosophie der Marke Gogoro

Bei Gogoro herrscht eine innovative Denkweise vor, wie sie für zahlreiche Unternehmen aus der Elektromobil-Branche charakteristisch ist. Der Hersteller fordert ein neues Denken für die Städte von morgen, die durch wachsende Bevölkerungszahlen in den Zentren geprägt sein werden. Dafür sind mutige Ideen nötig, bei denen die Möglichkeiten der Technologie zur Geltung kommen sollen. Mit gutem Beispiel geht Gogoro dabei selbst vorneweg und hat mit seinem ersten Streetscooter einen emissionsfreien Roller entwickelt, der ideal für den Stadtverkehr geeignet ist. Die Weiterentwicklung zur zweiten Generation folgt der identischen Philosophie.

E-Mobil Hersteller Gogoro und was die Marke prägt

Eine zentrale Person für das Unternehmen Gogoro ist Gründer und CEO Horace Luke. Er konnte vor seinem Schritt, einen Hersteller für Elektroroller zu gründen, bei anderen renommierten Marken Erfahrungen sammeln. So arbeitete er für das Elektroniklabel HTC, den Sportartikelhersteller Nike und den Computer-Riesen Microsoft. Sein Tätigkeitsbereich waren dabei stets Produktinnovationen, bevor er selbst eine tiefgreifende Veränderung im Bereich der Motorroller anstrebte.

Die Beobachtung von Luke und seinem Mitgründer Matt Taylor: In den zurückliegenden zwei Jahrzehnten habe sich eben dieser Industriezweig der Motorroller kaum weiterentwickelt oder gar etwas Neues hervorgebracht. Für das Vorhaben mit Gogoro konnten Investitionsgelder in Höhe von 150 Millionen US-Dollar gesammelt werden. Daher ist das Unternehmen durch einen Startup-Charakter gekennzeichnet und kann auf die Unterstützung seiner Partner setzen, die das Potenzial erkannt haben.

Prägend für Gogoro ist außerdem die Idee eines ganzheitlichen Konzepts. Das heißt, dass nicht allein die E-Roller hergestellt und verkauft werden, sondern auch ein entsprechendes Ökosystem entsteht. Das umfasst eigene Batteriewechsel-Stationen.

Innovationen und Besonderheiten der Marke Gogoro als E-Mobil Hersteller

Der Hersteller Gogoro ist seine Pläne von Beginn an umfassend angegangen. Neben den eigenen E-Rollern sollte zugleich die passende Infrastruktur geschaffen werden, wodurch die Energieversorgung möglichst simpel gehalten ist. Anstelle von längeren Wartezeiten, um den Akku unterwegs aufzuladen, vertraut Gogoro auf eigene Batteriewechselstationen.

Besitzer eines Elektrorollers können sich auf Wunsch zu einem monatlichen Abo entschließen, welches ihnen einen unbegrenzten Zugang zu diesen Stationen ermöglicht. Demnach dürfen beliebig viele Akkuwechsel vorgenommen werden. Diese Vorrichtungen sind von ihrer Größe etwa mit einem Bankautomaten zu vergleichen. Gogoro nutzt sogar zum Teil eine besonders nachhaltige Variante, indem einige dieser Stationen über eine Solarbedachung verfügen. Auf diese Weise lädt die Sonnenenergie die entleerten Batterien wieder auf.

Eine weitere Besonderheit dieser Ladestationen zeigt sich in der Möglichkeit, sich unterwegs bereits einen Akku zu reservieren. Beinahe typisch ist es inzwischen für Hersteller von E-Mobilen, dass sie eine App für ihr Fahrzeug anbieten und so verhält es sich auch bei Gogoro. In der Anwendung kann der Fahrer auf seinem Smartphone Einstellungen vornehmen, die etwa die Motorleistung oder auch die Rekuperation betreffen. Selbst Konfigurationen für eine LED-Lichtanlage sind möglich und es existiert gar ein eigener Soundgenerator.

Die Gogoro Unternehmensgeschichte in Fakten

  • Gogoro wird 2011 mit einem Startkapital von 50 Millionen Dollar gegründet
  • seinen Gogoro Smartscooter stellt das Unternehmen 2015 im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) vor
  • im gleichen Jahr und damit ebenfalls 2015 erscheint der Gogoro Smartscooter in Taiwan
  • insgesamt 10.000 Modelle hat der Hersteller im August 2016 verkauft
  • seine Gogoro 2 Series kündigt das Unternehmen im Mai 2017 an