Honda Elektroautos

Honda Elektroautos

Die Marke Honda ist sowohl für ihre Motorräder, als auch für ihre Automobile bekannt. Dabei begann die Erfolgsgeschichte des Unternehmens mit Zweirädern. Pkw bauten die Japaner erst ab den 1960er-Jahren. Dem Thema der Elektromobilität widmete sich der Hersteller aus Tokio zwar schon recht früh und präsentierte 2011 erste Prototypen – bis zum Serienstart eines Stromers dauerte es dennoch vergleichsweise lange. Der Kleinwagen Honda e ist das Debütmodell und erschien 2020. Dafür treibt die Marke ihre Elektrifizierungs-Vorhaben nun umso engagierter voran: Bis 2025 möchte sie zwei Drittel ihrer Fahrzeugverkäufe über Hybride und E-Autos generieren.

Die Philosophie der Marke Honda

Alternative Antriebe spielten bei Honda bereits lange Zeit eine wichtige Rolle. Allerdings starteten die Japaner nicht mit einem klassischen E-Auto. Sie stellten hingegen 2006 mit dem FCX Clarity das erste kommerziell vertriebene Wasserstoff-Brennstoffzellenauto vor. Der Grundstein für die E-Mobilität wurde ebenfalls recht frühzeitig gelegt, denn im Jahr 2011 zeigte Honda erste Prototypen. Dennoch mussten alle Liebhaber der Marke lange auf den Verkaufsstart des ersten Stromers warten. Der Honda e feierte im September 2019 seine offizielle Premiere als Kleinwagen.

Mittlerweile bekennt sich der Autobauer aber ganz eindeutig zur Elektromobilität und sieht darin seine Zukunft. Dennoch ist es keine alleinige Entscheidung für reine Stromer, denn Hybriden wird ebenfalls eine wichtige Bedeutung beigemessen. Dafür verabschiedet sich das Unternehmen vom Diesel: Ab 2021 gibt es in Europa keine Modelle mehr, die mit dieser Antriebsvariante angeboten werden.

Was aber auffällt: Honda formuliert seine Strategie nicht derart offensiv wie einige Mitbewerber. Das zeigt sich etwa auch an den Vorhaben zum autonomen Fahren. Dem Unternehmen geht es nicht darum, dieses Feature schnellstmöglich zu etablieren. Vielmehr solle reale Sicherheit zu erschwinglichen Preisen angeboten werden. Diese Haltung ist umso bemerkenswerter, da Honda zum Zeitpunkt dieses Statements bereits Zukunfts-Technologien einsatzbereit hatte. Sie veranschaulicht, dass sich die Japaner in diesen Bereichen vorsichtig nach vorn tasten.

Bei der Konzeption von E-Autos wie dem Honda e verfolgt der Hersteller die Philosophie, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen und ihn mit fortschrittlicher sowie intelligenter Technologie zu unterstützen.

E-Auto Hersteller Honda und was die Marke prägt

Eine wichtige Eigenschaft von Honda ist darin zu sehen, dass es sich um einen der wenigen japanischen Hersteller von Automobilien und Motorrädern handelt, der absolute Unabhängigkeit von anderen Unternehmen genießt. Honda gilt zudem als der weltweit größte Motorenhersteller.

Innovationen und Besonderheiten der Marke Honda als E-Auto Hersteller

Der Honda e als erstes Elektroauto des Herstellers ist insbesondere aufgrund seines Designs als Besonderheit zu verstehen. Die Marke aus Tokio hat den Wagen in einem Retro-Look gestaltet und richtet damit eine Hommage an vergangene Zeiten. Damit ist der kompakte Stromer ein Gegenentwurf zu den meisten Konkurrenzmodellen auf dem Markt, die zumeist betont modern, teils futuristisch gehalten sind. Beim Honda e dominiert Minimalismus, der nach Aussagen der Marke nicht nur der Optik, sondern zugleich der Effizienz zuträglich ist.

Während der Stromer mit seinem Erscheinungsbild aus der Masse hervorzutreten weiß, bewegen sich seine Leistungsdaten eher im Durchschnitt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 145 Stundenkilometer und die Reichweite etwa 220 Kilometer nach dem europaweit geltenden WLTP-Zyklus.

Unter die nennenswerten Innovationen von Honda fällt definitiv der Power Manager. Dieses „Vehicle-to-Grid“-Energieübertragungssystem ist dafür vorgesehen, in intelligente Stromnetze integriert zu werden. Es kann Strom bündeln und ihn zwischen dem Versorgungsnetz, Privathaushalten, Unternehmen und E-Autos je nach aktuellem Bedarf aufteilen. Das Ziel besteht in einer möglichst effizienten Organisation.

Die Honda Unternehmensgeschichte in Fakten

  • das japanische Unternehmen Honda wird 1948 gegründet
  • 1961 entsteht die European Honda Motor Trading GmbH (Honda Deutschland)
  • erste Studien elektrischer Fahrzeuge zeigt der Hersteller bereits Ende 2011 auf der Tokyo Motor Show, darunter auch ein E-Motorrad
  • im Januar 2017 präsentiert Honda auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas ein vollelektrisches Konzeptauto mit der Fähigkeit zum autonomen Fahren
  • auf der Frankfurter Automesse IAA enthüllt der Hersteller im September 2017 den Kleinwagen Urban EV Concept, der später in Serie gehen soll
  • auf dem gleichen Event kündigt der Autobauer an, künftig alle neuen Modelle in Europa auch in einer elektrifizierten Variante anzubieten
  • im Oktober 2017 fällt der Vorhang der Sportwagenstudie Honda Sports EV Concept
  • zu Jahresbeginn 2019 bestätigt Honda, dass der Urban EV 2020 in Serie geht
  • aus dem Urban EV wird der Honda e – das erste E-Auto der Marke feiert im September 2019 offiziell Premiere
  • das zweite E-Auto aus dem Hause Honda soll bis Ende 2022 erscheinen
  • bis 2025 peilt Honda an, zwei Drittel seiner Fahrzeugverkäufe über elektrische Modelle zu generieren