Iseki Elektroautos

Iseki Elektroautos

Nutzfahrzeuge sind der Fachbereich des aus Japan stammenden Herstellers Iseki. Das Unternehmen besteht seit 1926 und begann einst damit, den einheimischen Reisbauern die Arbeit mit diversen Landmaschinen zu erleichtern. Heute handelt es sich um einen der größten japanischen Hersteller von Nutzfahrzeugen. Bezüglich der Innovationen sowie der angemeldeten Patente innerhalb dieses Segments gilt Iseki im eigenen Land sogar als führend. Darüber hinaus liefert die Marke ihre Produkte weltweit aus, wobei der deutsche Markt einen der ältesten und zugleich wichtigsten darstellt. Elektrisch angetriebene Fahrzeuge produziert Iseki in einer großen Vielfalt. Die Palette reicht vom kompakten Transporter, über Kleinbusse, bis hin zu Mobilen für die Bewirtschaftung von Grünanlagen.

Die Philosophie der Marke Iseki

Auf den deutschen Markt stieß Iseki in den 1960er-Jahren, was durch die Kooperation mit dem vom Bodensee stammenden Unternehmen Porsche Diesel überhaupt erst möglich wurde. Die beiden Partner fertigten gemeinsam erste Traktoren an. Seit dieser Zeit konnte sich die japanische Marke ein hervorragendes Renommee erarbeiten. Die wichtigsten Attribute, mit denen Iseki immer wieder in Verbindung gebracht wird, sind Qualität und Zuverlässigkeit.

Mit seiner Vielfalt an Fahrzeugen zählt das Unternehmen einen breit gefächerten Kundenkreis zu seinen Abnehmern. Hierunter fallen Gemeinden, Betriebe im Landschafts- sowie Gartenbau, Stadtreinigungen und Winterdienste, aber auch Privatpersonen, die von den Nutzfahrzeugen Gebrauch machen möchten.

Qualität ist nur ein Aspekt für Iseki. Die Marke legt großen Wert darauf, den Kunden einen umfassenden Service zur Verfügung zu stellen. Trotzdem das Unternehmen aus Japan stammt und sich dort sein Hauptsitz befindet, ist es in Deutschland in umfassendem Maße vertreten. Gemeint ist damit längst nicht nur die Niederlassung in Meerbusch, unweit der Stadt Düsseldorf. Vielmehr kann Iseki mehr als 350 Fachhandelspartner, verteilt über die gesamte Bundesrepublik, vorweisen. Den Kunden stehen demnach jederzeit kompetente Anlaufstationen zur Verfügung, wenn es um Fragen aller Art sowie eine professionelle Beratung geht. Das schließt ein, dass eventuell erforderliche Ersatzteile in nahezu allen Fällen innerhalb von 24 Stunden geliefert werden. Der Versand erfolgt aus dem Stammsitz in Meerbusch.

Iseki nennt als weitere Pfeiler des Erfolgs, sich permanent weiterzuentwickeln und auf Modernisierung zu setzen – immer mit der Zielsetzung, den Kunden den größten Nutzen zu bieten. Innovativ ist das Unternehmen ohnehin und das gleich in mehrerlei Hinsicht. In seinem Heimatland Japan kann kein anderer Hersteller von Nutzfahrzeugen einen derart großen Pool an Patenten sowie technischer Neuheiten vorweisen wie Iseki. Der E-Mobilität hat sich die Marke zudem sehr frühzeitig gewidmet und bietet seit 2010 verschiedene Modelle für vielfältige Einsatzbereiche an.

E-Auto Hersteller Iseki und was die Marke prägt

Die Ausrichtung des Unternehmens geht auf Gründer Kunisaburo Iseki zurück, der die Arbeit auf dem Feld für die Reisbauern komfortabler machen wollte. Seit der Geburtsstunde der Marke legt diese den Fokus auf den gewerblichen Bereich und erleichtert dementsprechend viele Bereiche mit den eigens dafür konzipierten Fahrzeugen. Schon allein die E-Autos von Iseki begeistern mit einer enormen Vielseitigkeit.

Der Hersteller zeigt sich dazu in der Lage, auf die Bedürfnisse der Kunden gezielt einzugehen. Ein elektrisch angetriebener Kleintransporter kann schon allein neun verschiedene Lösungen für die Ladefläche erhalten. Ob als klassischer Pritschenwagen, als Laubsammler, Müllfahrzeug, Hochdruckreiniger oder mit einer Kühlzelle ausgestattet – die Optionen sind denkbar facettenreich. Prägend ist daher, dass Iseki sehr überlegte Konzepte schafft, um somit auf die unterschiedlichen Ansprüche reagieren zu können. Das positive Resultat für das Unternehmen ist es wiederum, einen möglichst weit gefassten Kundenkreis anzusprechen. Das ist umso wichtiger, da E-Autos auch im gewerblichen Bereich und damit bei den Nutzfahrzeugen immer stärker nachgefragt werden. Dank des elektrischen Antriebs sind die Mobile geräuschlos unterwegs und lassen sich auch zu ungewohnten Tages- und Nachtzeiten ohne Bedenken einsetzen. Gerade in den Städten erweist sich zudem die emissionsfreie Mobilität als begrüßenswert.

Innovationen und Besonderheiten der Marke Iseki als E-Auto Hersteller

Allein der Blick auf die breite Produktpalette von Iseki zeigt eine der Besonderheiten dieses Unternehmens. Es deckt von der simplen Schneefräse bis hin zum Traktor oder Kleintransporter sämtliche Mobile ab, die im gewerblichen Bereich zum Einsatz kommen können. Als innovativ beweist sich die japanische Marke auch und vor allem mit ihren elektrischen Fahrzeugen. Die Idee besteht darin, ein Basis-Modell anzubieten und dieses je nach Bedarf des Abnehmers entsprechend auszustatten. Vom Müllfahrzeug bis hin zum Hochdruckreiniger ist nahezu nichts unmöglich.

Bisweilen unübertroffen sind die Nutzlast sowie das Ladevolumen, was Iseki bei seinen E-Mobilen erlaubt. Mit einer Reichweite, die je nach Modell von 70 bis zu 135 Kilometern beträgt, genügen die Leistungen dieser Fahrzeuge für die meisten Ansprüche ebenfalls vollkommen. Als weiterer Vorzug ist zu erwähnen, dass die Iseki E-Autos einen kleinen Wendekreis, eine geringe Breite sowie eine enorme Ergonomie vorweisen können.

Zusätlich präsentieren die Japaner auch Personenfahrzeuge, die sich etwa für Shuttle-Services, Kontrollfahrten und dergleichen mehr eignen. Auch hier liegen Auswahlmöglichkeiten vor: Je nach Variante können zwischen zwei und sechs Fahrgäste befördert werden.

Die Iseki Unternehmensgeschichte in Fakten

  • im August 1926 entsteht das japanische Unternehmen Iseki
  • eine Kooperation mit dem deutschen Unternehmen Porsche Diesel beginnt 1963 und betrifft die Herstellung kompakter Traktoren
  • seit 1968 bedient Iseki den deutschen Markt
  • Nutzfahrzeuge mit elektrischem Antrieb bietet Iseki seit 2010 an