Jaguar Elektroautos

Jaguar Elektroautos

Mit dem Namen Jaguar verbinden wohl die meisten Autokenner hochwertige Fahrzeuge mit stilvoll-britischem Design. Die Fahrzeuge der Traditionsmarke sind im zumeist gehobenen Preissegment angesiedelt. Konnte sich der Hersteller über viele Jahrzehnte mit leistungsstarken Verbrennungsmotoren ein weltweit ausgezeichnetes Renommee aufbauen, ist er mittlerweile auch im Segment der Elektromobilität angekommen. Seit 2018 bietet Jaguar ein eigenes E-Auto an, das sich optisch in die bisherige, gewohnt anspruchsvolle Modellpalette einordnet – dafür jedoch absolut emissionsfrei unterwegs ist.

Die Philosophie der Marke Jaguar

Jaguar ist ein Automobilhersteller, für den es als besonders wichtig gilt, seinen Kunden nicht lediglich ein Fahrzeug zu verkaufen. Vielmehr soll damit gleichzeitig ein Gefühl verbunden sein, das einen emotionalen Mehrwert liefert. Dabei zielt das Unternehmen eigenen Aussagen zufolge darauf ab, Performance und Design miteinander zu verknüpfen und alle Sinne des Besitzers anzusprechen. Und eben diese Performance spielt eine große Rolle für Jaguar. Während des Fahrens soll die Leidenschaft der Menschen hinter der Marke fühlbar werden.

Darüber hinaus stellt Jaguar wichtige Werte des Unternehmens in den Mittelpunkt. Zu diesen gehören Attribute wie Integrität, Erstklassigkeit, Verständnis oder auch Verantwortung. Letztere Prämisse definiert der Autobauer insbesondere damit, an sämtlichen Standorten so vertreten zu sein, dass jeder von einer Zusammenarbeit profitieren kann – nicht nur das Unternehmen selbst, sondern auch die Menschen vor Ort.

Verantwortung bedeutet für Jaguar letztlich aber auch den Wandel zu alternativen Antriebstechnologien, wie ihn viele andere Hersteller ebenfalls vollziehen. Schon 2016 tätigte CEO Ralf Spaeth die Aussage, bis 2020 die komplette Modellpalette entweder mit E-Motor oder alternativ mit Hybrid-Antrieb anbieten zu können.

E-Auto Hersteller Jaguar und was die Marke prägt

Die Marke Jaguar ist im Laufe ihrer Geschichte unter anderem dadurch geprägt worden, dass sie zwischenzeitlich zu Ford gehörte – seit März 2008 ist sie gemeinsam mit Land Rover an die indische Tata Motors Group übergegangen. Heute fungieren Land Rover und Jaguar gemeinsam als Tochtergesellschaft des Automobilunternehmens aus Mumbai.

Eigenen Aussagen zufolge definieren sich Jaguar und Land Rover gegenüber anderen Mitbewerbern als ein vergleichsweise kleiner Vertreter. Für sie sei es daher auch deutlich kostenintensiver, an der Entwicklung von E-Autos zu arbeiten. Aus diesem Grund, aber auch wegen Sicherheitsbedenken verzichtet Jaguar vorerst auf künstliche Intelligenz und autonomes Fahren.

Der Sicherheitsaspekt ist ohnehin ein ganz wesentliches Kriterium bei Jaguar – der Autobauer hat es sich selbst zur Aufgabe gemacht, die sichersten und zugleich zuverlässigsten SUVs, Limousinen und Sportwagen auf den Markt zu bringen. Trotzdem ist nicht auszuschließen, dass es in Zukunft auch Elektroautos von Jaguar mit der Fähigkeit zum autonomen Fahren geben wird. Vorerst möchte das Unternehmen jedoch die Entwicklung auf dem Markt abwarten.

Innovationen und Besonderheiten der Marke Jaguar als E-Auto Hersteller

Sein erstes Elektroauto in Serienproduktion brachte Jaguar 2018 auf den Markt. Das SUV I-Pace ist das erste Fahrzeug mit elektrischem Antrieb, das in einer größeren Stückzahl in Österreich hergestellt wird. Die britische Marke verfügt in Magna Steyr, unweit der Stadt Graz, über einen Produktionsstandort. Darüber hinaus setzte sich Jaguar schon früher mit der Thematik der Elektromobilität auseinander. Den I-Pace selbst kündigte der Hersteller schließlich bereits 2016 an.

Im Jahr 2017 enthüllte Jaguar Pläne zu seinem Future-Type, wobei es sich um ein Konzeptfahrzeug handelt. Wie es bereits der Name andeutet, erscheint das Modell in einem ausgesprochen futuristischen Design. Zudem zeigt es eine sehr schmale Bauweise, wodurch das E-Auto weniger Platz für sich beansprucht – sowohl im Stadtverkehr, als auch beim Parken.

Die Besonderheit ist aber dabei weniger das Mobil selbst, sondern vielmehr dessen Lenkrad, das gewissermaßen als das Gehirn des Jaguar Future-Types zu verstehen ist. Es soll mit einer Künstlichen Intelligenz ausgestattet sein, wodurch es eine Vielzahl an Aufgaben für den Besitzer erfüllen kann. Dabei ist nicht zwingend der Grundgedanke, das Fahrzeug selbst zu besitzen, sondern lediglich das Lenkrad. Mit Hilfe dessen Fähigkeiten vermag es beispielsweise die persönlich favorisierten Musiktitel automatisch wiederzugeben, den Wagen eigenständig einzuparken oder eine Restaurantreservierung vorzunehmen. Das Lenkrad hat die Bezeichnung Sayer erhalten. Es vermag sogar mit anderen Fahrzeugen zu kommunizieren, um die Sicherheit zu erhöhen und Unfallrisiken zu minimieren.

Die Jaguar Unternehmensgeschichte in Fakten

  • das Unternehmen entsteht 1922 in Blackpool, fertigt jedoch zunächst Beiwagen für Motorräder an
  • in den 1930er-Jahren erarbeitet sich die Marke den Ruf, für preiswerte Sportlimousinen zu stehen
  • Ford übernimmt Jaguar Ende 1989
  • 2007 erwirbt die aus Indien stammenden Tata Group den Automobilhersteller Jaguar
  • das erste Elektroauto aus dem Hause Jaguar ist der I-Pace, den das Unternehmen 2016 auf der Los Angeles Auto Show enthüllt
  • seit 2016 engagiert sich Jaguar mit dem I-Type im Rennsport, der Formula E
  • 2018 erscheint der Jaguar I-Pace, der als erstes E-Auto in größerer Serie in Österreich produziert wird
  • Ende 2018 soll die eTrophy starten, bei der es sich um eine Rennserie, speziell für den I-Pace handelt