Paxster Elektroautos

Paxster Elektroautos

Wenig bekannt dürfte hierzulande die Marke Paxster AS sein, die inzwischen jedoch auch von sich reden macht. Das norwegische Unternehmen aus Borgenhaugen hat ein elektrisch angetriebenes Zustellfahrzeug entwickelt, welches aufgrund seiner zahlreichen Vorteile insbesondere für den gewerblichen Bereich in Deutschland interessant ist. Das E-Auto trägt den gleichen Namen wie der Hersteller und lässt sich demensprechend unter der Bezeichnung Paxster finden.

Die Philosophie der Marke Paxster

Die Philosophie des Herstellers Paxster AS besteht darin, nichts dem Zufall zu überlassen. Dementsprechend ist es das Ziel des Unternehmens von Beginn an gewesen, seinen Kunden das bestmögliche E-Auto bereitzustellen, damit diese in der Konsequenz davon profitieren können. Der Zweck neuer Technologien soll darin bestehen, nicht nur das Neueste, Lauteste und Schönste oder eine andere Maxime zu bieten – stattdessen will Paxster AS selbst den Unterschied machen. Mit seinem vielseitigen Zustellfahrzeug, das über einen Elektroantrieb verfügt, ist es dem Hersteller bereits gelungen, genau diese Zielsetzung zu erreichen.

E-Auto Hersteller Paxster und was die Marke prägt

Zustellfahrzeuge mit elektrischem Antrieb – dafür hatte insbesondere die Deutsche Post in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Streetscooter für medienwirksamen Wirbel gesorgt. Mehr im Verborgenen arbeitete Paxster AS in Norwegen an seiner emissionsfreien Variante. Diese erwies sich jedoch von Beginn an als praxistauglich, sodass die heimische Post diese bereits einsetzte. Allmählich wurden auch internationale Zulieferdienste darauf aufmerksam. Mittlerweile ist Paxster AS in vielen Ländern weltweit vertreten.

Ein E-Mobil wie den Paxster anzubieten, hat für gleich drei Seiten positive Effekte. Das Unternehmen vermag seine Betriebskosten zu verringern und die Arbeitszeit zu reduzieren, während der Zusteller selbst bei seiner Tätigkeit entlastet wird. Zugleich ist auch die Außenwirkung auf die Kunden nicht zu vernachlässigen. Immerhin präsentiert sich das Unternehmen damit als zukunftsorientiert und umweltbewusst. All diese Intentionen prägen auch Paxster AS bei seiner Arbeit.

Innovationen und Besonderheiten der Marke Paxster als E-Auto Hersteller

Wenn von Innovationen oder Besonderheiten bei Paxster AS gesprochen wird, dann ist das Fahrzeug als solches zu verstehen. Es gilt als eine spezielle Form eines E-Autos, das sich im Sommer wie im Winter nach Versprechen des Herstellers mit der gleichen Akkulaufzeit auszuzeichnen weiß.

Es ist wendig und erlaubt es dem Postboten, direkt an einen Briefkasten heranzufahren, ohne zwingend aussteigen zu müssen. Da es an den Seiten offen ist, ermöglicht es das unkomplizierte Ein- und Aussteigen. Dank seiner Reichweite kann das E-Auto Zustellfahrzeug von Paxster problemlos den kompletten Arbeitstag genutzt werden – mit seiner Höchstgeschwindigkeit von 45 Stundenkilometern nimmt das Mobil auch ohne weiteres im Straßenverkehr teil.

Die Paxster Unternehmensgeschichte in Fakten

  • 2013 beginnt die Fertigung eines elektrisch angetriebenen Zustellfahrzeugs durch den norwegischen Kfz-Zulieferer Loyds Industri
  • im Sommer 2015 lagert das Unternehmen die Produktion in ein dafür eigens gegründetes Unternehmen aus, Paxster AS ist geboren
  • die ersten 300 E-Autos von Paxster AS gehen daraufhin an die norwegische Post
  • 2016 beginnt die Auslieferung der ersten Fahrzeuge nach Neuseeland, das einen wichtigen Markt für Paxster AS darstellt
  • künftig soll Deutschland zum wichtigsten Markt für Paxster AS avancieren