Torrot Elektroautos

Torrot Elektroautos

Elektromobilität auf zwei Rädern – das ist das Credo, das der spanische Hersteller Torrot seit 2011 erfolgreich umsetzt. Insbesondere durch seine Muvi-Serie ist das Unternehmen bekanntgeworden, bei dem es sich um einen Motorroller mit E-Antrieb handelt. Dieser erweist sich als vielseitig einsetzbar und empfiehlt sich längst nicht nur für Privatkunden, sondern auch den gewerblichen Bereich. Auf drei Rädern wird Torrot ab Ende 2018 unterwegs sein: Der Velocipedo ist ein innovativer Roller, der das Angebot der Marke erweitert.

Die Philosophie der Marke Torrot

Schon seit Bestehen des Unternehmens gibt es einen klaren Leitsatz, den Torrot verfolgt und der zum Erfolg beiträgt. Die aus dem spanischen Girona stammende Marke macht es sich zur Aufgabe, praktische, simple sowie widerstandsfähige Transportmittel zu entwickeln. An dieser Zielstellung hat sich seit der Gründung 1948 nichts geändert. Neu ist lediglich eine nicht unwesentliche Ergänzung: Von 2011 beginnend, vertraut Torrot vollkommen auf Elektromobilität und kann seine Zweiräder auch noch mit dem Attribut emissionsfrei versehen.

Der Hersteller spricht selbst von einer neuen Generation elektrisch angetriebener Fahrzeuge. Zur zeitgemäßen Fortbewegung fügt Torrot zudem die Möglichkeit hinzu, mit dem Elektromobil vernetzt zu sein. Auf der einen Seite verweist das Unternehmen stolz auf seine Vergangenheit, vertraut auf der anderen Seite allerdings vollkommen auf neue Technologien. Genau dieser Gegensatz zeichnet das Unternehmen aus.

E-Mobil Hersteller Torrot und was die Marke prägt

Was in den Anfangsjahren der Unternehmensgeschichte von Torrot angesichts der damaligen Gegebenheiten noch nicht denkbar war, prägt heute die Ausrichtung ganz entschieden. Der Fokus richtet sich inzwischen ausschließlich auf elektrisch angetriebene Fahrzeuge. Sie sollen – so die Vorstellung der Marke – den Kunden mehr Komfort im Leben bieten und dazu den Spaßfaktor steigern.

Ebenfalls typisch für das Unternehmen ist es, drei wesentliche Produktlinien anzubieten. Zu diesen gehören die Elektroroller mit der Bezeichnung Muvi, die Kindermotorräder Kids sowie die Citysurfer, bei denen es sich um faltbare Fahrräder für die Stadt handelt. Nicht zuletzt soll erwähnt werden, dass auch der Hersteller GasGas ein wichtiger Teil von Torrot ist. Ihn hatte sich das Unternehmen 2015 gesichert. Heute bedient er den Bereich der Zweiräder für den Offroad-Bereich.

Innovationen und Besonderheiten der Marke Torrot als E-Mobil Hersteller

Erstmals im Bereich der Elektromobilität ist Torrot mit seinem Elektroroller Muvi aufgefallen. Dieser präsentiert sich in einem minimalistischen Design und erweist sich als komfortabel sowie sehr leicht zu bedienen. Er verfügt über ein typisches Merkmal, das viele andere Hersteller von elektrifizierten Zweirädern für sich entdeckt haben: Gemeint sind damit entnehmbare Akkus.

Auf diese Weise lassen sich die Batterien jederzeit und überall mit neuer Energie versorgen. Optional bietet Torrot ein Schnelladegerät an. Anstelle der an der Haushaltssteckdose einzuplanenden fünf Stunden, fällt hier nur die Hälfte der Wartezeit an. Bis zu 85 Kilometer Reichweite sind mit dem Muvi realistisch. Was vernetzte Mobilität für Torrot bedeutet, zeigt sich an diesem E-Roller plakativ: Er lässt sich via Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. Über die dazugehörige Anwendung können nicht nur Einstellungen vorgenommen werden, sondern auch sämtliche Fahrtstatistiken und der aktuelle Zustand sind einsehbar.

Eine weitere Innovation ist der Velocipedo, der den ersten E-Roller der Marke auf drei Rädern verkörpert. Das Modell steht in zwei Ausführungen bereit: Entweder als standesgemäße Version mit zwei Sitzen und einem durchgehenden Dach. Die Alternative ist ein Cargo und dementsprechend ein Mobil mit einer hochgezogenen Windschutzscheibe, die jedoch auch eine Helmpflicht einfordert und nur über einen Sitz verfügt. Dafür lässt sich dieser Velocipedo mit einem sogenannten Topcase als eine Art Kofferraum mit bis zu 210 Ladevolumen ausstatten.

Die Torrot Unternehmensgeschichte in Fakten

  • zur Unternehmensgründung von Torrot kommt es 1948
  • in den Anfangszeiten fertigt Torrot Touren- und Straßenfahrräder an
  • die 1970er- und 1980er-Jahre sind die erste Glanzzeit von Torrot, da die Motorräder weltweit durch ihre Robustheit bekannt werden
  • ab 2011 vertraut Torrot der E-Mobilität und veröffentlicht seitdem elektrifizierte Zweiräder
  • 2015 sichert sich die Marke den finanziell angeschlagenen, ebenfalls aus Spanien stammenden Hersteller GasGas
  • Ende 2018 erscheint mit dem Velocipedo ein rein elektrischer Roller mit drei Rädern