Twike Elektroautos

Twike Elektroautos

Das Twike ist ein besonders früher Bote alternativer Antriebsmöglichkeiten. Schon 1986 entstand die Idee von Schweizer Studenten – damals lediglich mit Pedalen ausgestattet und somit mehr ein besonders sportliches Fahrrad. Auf dieser Grundlage wurde das markante Fahrzeug mit drei Rädern weiterentwickelt. Die Akkus zeigten sich im Laufe der Zeit immer leistungsfähiger und ermöglichen Reichweiten von mehreren hundert Kilometern. Nicht zuletzt deswegen erhielt das Twike Auszeichnungen für seine besondere Effizienz. Das E-Mobil ist Made in Germany und wird im hessischen Rosenthal hergestellt.

Die Philosophie der Marke Twike

Schweizer Perfektion und deutsche Gründlichkeit treffen bei Twike aufeinander und ergeben ein Erfolgsmodell, das sich bereits seit vielen Jahren bestätigt. Die Kombination aus der Schweiz und Deutschland hat sich im Jahr 2002 ergeben. Die bis dahin für die Produktion zuständige SwissLEM musste Konkurs anmelden. Daraufhin sprang die Fine Mobile GmbH ein und übernahm die Produktion. Das deutsche Unternehmen hatte bis dato als General-Importeur fungiert.

Twike leistet einen Beitrag zur Energiewende, indem es für eine besondere ressourcenschonende Mobilität sorgt. Dabei gilt der ausgesprochen geringe Energieverbrauch als konkurrenzlos. Der Hersteller verweist auf den CO2-Emissionsfaktor, basierend auf dem aktuellen deutschen Strom-Mix. Demnach verursacht das Twike zwischen 24 und 28 Gramm pro gefahrenem Kilometer. Angenommen, es kämen lediglich erneuerbare Energien zum Einsatz, läge die Emission lediglich im Bereich von 2 und 5 Gramm für einen zurückgelegten Kilometer.

Nachhaltigkeit endet für Twike jedoch nicht beim Fahren allein. Stattdessen achtet der Hersteller darauf, dass das Fahrzeug zum überwiegenden Teil aus Komponenten besteht, die sich vollständig recyceln lassen. Obendrein begeistert die Batterie mit einer begrüßenswerten Langlebigkeit. Twike erklärt, dass die Lithium-Ionen-Akkus der ersten Generation mittlerweile etwa zehn Jahre im Einsatz sind, ohne dass es Beanstandungen gibt. Sollte die Batterie doch einmal ausgedient haben, passt es zur Philosophie des deutschen Herstellers, dass sie einem Recycling-Verfahren unterzogen wird – bei diesem lassen sich die Metalle Kupfer, Nickel und Kobalt wiedergewinnen.

E-Auto Hersteller Twike und was die Marke prägt

Twike prägt das innovative Konzept Züricher Studenten aus den 1980er-Jahren, das einst als klassisches Fahrrad mit aerodynamischem Design begann. Daraus entwickelte sich in der Folge zunächst ein Mobil, bei dem ein elektrischer Hilfsantrieb verbaut war. Später entstand dann ein Elektroauto mit drei Rädern. Der Name Twike und dieses Mobil sind untrennbar miteinander verbunden. Dabei ist das Fahrzeug längst Kult und sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert.

Als ebenso prägend gilt für den Hersteller, dass er regelmäßig an Challenges teilnimmt. So beispielsweise an der World Solar Challenge in Australien oder der Nordkap-Challenge. Dabei konnte das Twike immer wieder aufs Neue Auszeichnungen für die besondere Effizienz einfahren.

Innovationen und Besonderheiten der Marke Twike als E-Auto Hersteller

Eine der Besonderheiten des Twike besteht in seiner ausgesprochen emissionsarmen Fahrweise. Kaum ein anderes Fahrzeug kann sich durch eine so hohe Effizienz auszeichnen – zudem ist das E-Mobil auch absolut nachhaltig, da viele Bauteile recycelbar sind. Selbst aus dem Akku lassen sich einige der Komponenten wiedergewinnen. Zusätzlich ist das Twike auch aufgrund seiner drei Räder eine Besonderheit. Sein geringes Gewicht verhilft ihm zu einem besonders niedrigen Energieverbrauch.

Es gibt einen guten Grund, warum Twike sein E-Mobil gern als den ersten echten Sportwagen bezeichnet. Immerhin – und das ist eine weitere Spezifikation – kann sich der Fahrer auch selbst körperlich betätigen. Dafür gibt es auch Modelle mit Pedalen, sodass hier von einem Human Power Hybrid gesprochen wird. Dann besteht die Möglichkeit, mit der eigenen Muskelkraft noch für eine Verlängerung der Reichweite zu sorgen. Je nach den Ansprüchen des Nutzers kann das Twike mit einer unterschiedlich großen Akkukapazität ausgestattet werden.