KFW-FÖRDERVOLUMEN zum dritten Mal AUFGESTOCKT

KFW-FÖRDERVOLUMEN zum dritten Mal AUFGESTOCKT

Mittwoch, 05. Mai 2021

Inzwischen zum dritten Mal wird das Fördervolumen der KfW-Förderung für private Wallboxen erhöht. Das Bundesverkehrsministerium plante zu Beginn mit einem Gesamtvolumen von 200 Millionen Euro. Jetzt wird um weitere 100 Millionen Euro erhöht, sodass das Gesamtbudget jetzt 500 Millionen Euro umfasst.

Die KfW-Förderung „Zuschuss 440“ wird also nach wie vor gern genutzt. Seit Beginn wurden laut BMVI Anträge für 470.000 Ladestationen eingereicht. Im Rahmen des Programms kann der Einbau einer privaten Wallbox mit 900€ pro Ladestation bezuschusst werden. Es steht immer noch kein Enddatum der Förderperiode in den Ausführungen, deshalb ist davon auszugehen, dass die Förderung solange erhältlich ist, wie das Budget nicht aufgebraucht ist. 

Hier nochmal eine Übersicht aller wichtigen Informationen:

➡️ förderfähig sind intelligente (steuerbare) Wallboxen

➡️ Privatpersonen, Immobilieneigentümern, Wohnungs­eigentümer­gemein­schaften, für Mieter und Vermieter

➡️ Ladeleistung 11 kW (stärkere Wallboxen können gedrosselt werden)

➡️ 900 € pro Ladepunkt auf die Wallbox +­­ Installations­arbeiten

➡️ Der Antrag muss vor dem Kauf der Wallbox gestellt werden

Alle Details und Förderrichtlinien gibt es auf der Website der KfW – direkt zu den Förderrichtlinien

Jetzt gleich die passende Wallbox für die Förderung auswählen!