Lamborghini – in Zukunft elektrisch?

Lamborghini – in Zukunft elektrisch?

Donnerstag, 20. Mai 2021

Jetzt also doch? Der Sportwagen-Hersteller verkündete nun, dass eine Baureihe rein elektrischer Fahrzeuge in Zukunft möglich ist. Lange Zeit hat sich Lamborghini deutlich gegen alternative Antriebssysteme ausgesprochen. Die einzig wahren Motoren für die firmeneigenen Sportwagen seien nur V10- und V12-Saugmotoren mit hohen Drehzahlen. Dabei soll es vorerst auch bleiben. Dennoch könnte eine vierte Baureihe in absehbarer Zeit mit elektrischem Antrieb erhältlich sein.

Für die neue Strategie hat die italienische Marke bereits einen Namen: Direzione Cor Tauri – übersetzt „in Richtung des Sterns Cor Tauri“, hellster Stern im Zeichen des Stiers – beschreibt die drei Phasen zur Nachhaltigkeit. In der ersten Phase bis Ende 2022 will Lamborghini nochmal mit ordentlich PS im Verbrennungssegment durchstarten und ihren legendären Modellen „die Ehre erweisen“. Allein für dieses Jahr sind noch zwei weitere Modelle geplant. Phase 2 steht ganz im Zeichen der Hybridisierung. Bis Ende 2024 soll die gesamte Modellpalette eine Hybrid-Alternative anbieten, um 2025 eine Verringerung der CO2-Emissionen um die Hälfte im Vergleich zum jetzigen Zeitpunkt zu erreichen. In der dritten und letzten Phase soll die Entwicklung dann ihren Höhepunkt erreichen und den ersten rein elektrisch angetriebenen Lamborghini hervorbringen.

Symbolbilder: Lamborghini

„Der Elektrifizierungsplan von Lamborghini ist ein Kurswechsel, den ein radikal veränderter Kontext unumgänglich macht. Wir wollen damit unseren Beitrag leisten und unsere Umweltauswirkung durch konkrete Projekte immer weiter reduzieren.” zitiert die Marke auf ihrer Website ihren Präsidenten und Geschäftsführer Stephan Winkelmann. Mehr als 1,5 Milliarden Euro möchte der Hersteller in die größte Transformation der Firmengeschichte investieren. Der Fokus auf Nachhaltigkeit ist bei Lamborghini allerdings nichts Neues: Seit 2015 ist der Standort in Italien CO2-neutral zertifiziert.

Welches Modell die Marke für den Elektro-Lambo ins Visier nimmt, ist noch unklar. Schon länger sind Pläne für ein neues Image des Aventador bekannt. Nach Aussage von Stephan Winkelmann hat man sich allerdings noch für keine bestimmte Karosserieform entschieden. Klar ist aber, dass das Unternehmen „die DNA des Supersportwagens beibehalten“ möchte, sodass dennoch mit einem Höchstmaß an Leistung, Fahrdynamik und einer hohen, vierstelligen PS-Zahl zu rechnen ist.