Plug-In Hybrid

Kraftfahrzeuge, die über einen Hybridantrieb verfügen, besitzen einen Verbrennungsmotor sowie einen Akkumulator. Zweitgenannter wird entweder über das Stromnetz oder aber über den Motor aufgeladen. Reicht der E-Motor mit seinem Leistungsniveau nicht aus, schaltet sich der Verbrennungsmotor unterstützend ein. Oftmals ist einfach die Abkürzung PHEV für derartige Fahrzeuge anzutreffen. Sie leitet sich aus dem Englischen ab, wo von einem „plug-in hybrid electric vehicle“ gesprochen wird.