Second Life (Zweitverwertung Akku)

Lässt sich der Akku eines E-Autos nicht mehr nutzen, weil sich seine Kapazitäten nach einer Vielzahl an Ladezyklen (meist 2.000 – 3.000) merklich verringert, muss dieser nicht entsorgt werden. Stattdessen kann er noch weiter verwendet werden und hat somit ein Second Life – zu Deutsch: ein zweites Leben. Nach ihrem Gebrauch als Energielieferant eines Fahrzeugs dienen Lithium-Ionen-Akkus bis zu zehn weitere Jahre als Stromspeicher. Sie können beispielsweise dabei helfen, überschüssigen Strom aus Wind- und Sonnenenergie aufzunehmen und je nach Einsatzgebiet für Industrieanlagen, örtliche Stromnetze oder Hausnetze von Bedeutung sein. Sie fungieren dann wie eine Art Blockbatterie, dass heißt mehrere Akkumulatoren werden zu einem großen Energiespeicher verbunden.