Lexus LF-Z Electrified – Ausblick in die Zukunft der Marke

Lexus LF-Z Electrified – Ausblick in die Zukunft der Marke

Mittwoch, 14. April 2021

Die neue Crossover-Studie von Lexus, die kürzlich im März vorgestellt wurde, gibt einen kleinen Ausblick auf die Zukunft der Marke. Der Lexus LF-Z Electrified bringt fortschrittliche Technik und futuristisches Design mit sich. Lexus hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 insgesamt 20 neue Modelle, davon die Hälfte rein elektrisch, auf dem Markt zu präsentieren. Darunter sollen hauptsächlich Limousinen und SUVs zu finden sein.

Das Crossover-Coupé ordnet sich mit 4,88m Länge, 1,96m Breite und 1,60m Höhe zwischen BMW X4 und X6 ein. Äußerlich fällt der Lexus LF-Z Electrified durch eine geschlossene Front und den darin angedeuteten Kühlergrill, seine skulpturierte Seitenansicht, große Räder und den großen Diffusor am Heck auf. An den Türen befinden sich versenkbare Türgriffe und Kameras an den Außenspiegeln. Das Interieur des Fahrzeugs zeigt sich untypisch für die Marke eher minimalistisch. Der Innenraum wirkt durch niedrig sitzende Bedienelemente sehr offen. Informationen erhält der*die Fahrer*in über ein Head-Up-Display mit Augmented Reality. Die verschiedenen Fahrmodi werden über Schalter am rechteckigen Lenkrad ausgewählt, welches die Lenkung über elektronische Signale („Steer-by wire“) und nicht mehr über eine mechanische Verbindung an die Räder überträgt. Diese Technik verspricht mehr Lenkpräzision und weniger unerwünschte Vibrationen, laut Hersteller. Für Passagiere steht ein großer Touchscreen mit Infotainment bereit. Einen freien Blick auf den Himmel gibt es durch ein dimmbares Panoramadach. Nachts kann über eine integrierte Beleuchtung ein Sternenhimmel imitiert werden, welcher von Massagesitzen aus bestaunt werden kann. Der Lexus LF-Z Electrified verfügt außerdem über eine künstliche Intelligenz, die die Vorlieben der Fahrer*innen erkennt und hilfreiche Vorschläge zur Routenführung gibt.

Hinteransicht der Konzeptstudie LF-Z Electrified von Lexus
Fotos: Lexus

Die Energiezufuhr erfolgt über eine 90 kWh große Lithium-Ionen-Batterie im Unterboden. Damit sollen 600 km Reichweite nach WLTP möglich sein. Der 400 kW (544 PS) starke Elektromotor sitzt im Heck der Studie und bringt ein Drehmoment von 700 Nm mit sich. Mit dieser Leistung und seinem intelligenten Allradantrieb „Direct4“ schafft es der LF-Z Electrified in nur 3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der dynamische Allradantrieb und die elektronische Lenkung des Fahrzeugs sollen für mehr Gripp, aber auch eine direkte, gleichmäßigere Verbindung zwischen Fahrer*in und Fahrzeug schaffen.

Die Studie steht nach Angaben der Marke Lexus für kein bestimmtes Fahrzeug, sondern eher für die geplante Flotte. Einige der gezeigten Elemente sollen aber bis 2025 in Serie gehen. Das Konzeptauto nimmt vor allem die Rolle des Technologieträgers ein, der die neuesten Pläne für Design und Technik der Japaner*innen vorzeigt.