Geleakte Bilder zeigen den VW ID.6 wohl schon vorab

Geleakte Bilder zeigen den VW ID.6 wohl schon vorab

Freitag, 05. Februar 2021

Wer die umfangreichen Pläne von Volkswagen zum Ausbau seiner E-Auto-Modellpalette aufmerksam verfolgt hat, dürfte mit dem ID.Roomzz etwas anzufangen wissen. Das ist der Projektname eines großzügigen SUVs, das die Niedersachsen 2019 als Studie enthüllten. Schon bei der Premiere hieß es damals, dass mit einem Serienstart des Stromers im Jahr 2021 zu rechnen ist. Nun sind die ersten Bilder des VW ID.6, wie er dann offiziell heißt, im Vorfeld geleakt worden.

Verantwortlich für diesen Fauxpas ist wohl das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) – und das offenbar nicht zum ersten Mal. Den gleichen Weg fand auch schon der ID.4 als kleineres SUV im vergangenen Jahr an die Öffentlichkeit. Bei der Institution müssen die Hersteller die Typgenehmigung für ein Fahrzeug beantragen, wenn sie es im Inland anbieten wollen. Umso erfreulicher ist dies natürlich für alle Interessenten, die schon vorab einen Blick auf das Elektroauto werfen können. Ein Twitter-User brachte die Ansichten schließlich in den Umlauf.

Rueckansicht und seitliche Ansicht von oben auf den VW ID.6
Fotos: Twitter (3)

Was unter anderem auffällt: Besaß der ID.Roomzz noch markante Schiebetüren, so hat sich Volkswagen nun doch für die konventionellere Variante entschieden. Front und Heck erscheinen bei der vermeintlichen Serienversion nicht mehr so glatt wie bei der Studie. Der VW ID.6 ist insgesamt 4,90 Meter lang und soll sich damit als Konkurrent zum Tesla Model X und dem Mercedes EQV positionieren. Der geräumige Stromer wartet mit drei Sitzreihen auf und bietet damit insgesamt sieben Passagieren Platz.   

Nichts Konkretes lässt sich zum Interieur des VW ID.6 sagen, da die bisherigen Bilder nur Außenansichten zeigen. Ebenfalls noch nicht spruchreif sind die technischen Daten. Die Studie stellte Volkswagen einst mit zwei Elektromotoren vor, die gemeinsam eine Systemleistung von 225 kW und damit 306 PS erreichen. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 180 Stundenkilometern. Den Spurt von 0 auf 100 soll der Stromer innerhalb von 6,6 Sekunden meistern. Der 82 kWh starke Akku ermöglicht bis zu 450 Kilometer mit einer Aufladung.

Fakt ist: Der VW ID.6 wird in diesem Jahr nicht mehr nach Europa kommen. Der primäre Zielmarkt liegt in China. Ein Release hierzulande ab 2022 wäre aber durchaus denkbar. Nachdem der ID.3 und der ID.4 erhältlich sind, können sich die Interessenten auf den ID.5 als nächstes vollelektrisches Modell aus Wolfsburg freuen. Dabei handelt es sich um eine Coupé-Variante des ID.4, die gegen Ende 2021 vorfährt.