Jaguar XJ wird das zweite E-Auto der Marke und noch 2020 enthüllt

Jaguar XJ wird das zweite E-Auto der Marke und noch 2020 enthüllt

Montag, 11. Mai 2020

Der Schwerpunkt soll auf „Tradition und Ruhe“ liegen – das kündigt Design-Direktor Julian Thompson im Gespräch mit dem britischen Magazin „Auto Express“ für den zweiten vollelektrischen Jaguar an. Nachdem der I-Pace als SUV-Crossover sehr sportlich daherkommt, wird sich der XJ von diesem Premierenmodell klar unterscheiden. Gegen Ende dieses Jahres ist mit der Präsentation der edlen Limousine zu rechnen.

Eine „sehr, sehr elegante Form“ verspricht Design-Direktor Thompson und stimmt auf die typische Optik einer Limousine ein. Diese kennzeichnet dementsprechend eine langgezogene Motorhaube. Mit dem XJ plant Jaguar ein ausgesprochen luxuriöses Modell, das als ruhiges Transportmittel diene und nicht zu stark auffalle. Darüber hinaus solle auch der Preis „nicht zu teuer“ gestaltet sein. Wie diese Angabe einzuordnen ist, mag aktuell noch schwer zu sagen sein. Zum Vergleich: Der I-Pace startet bei gut 77.000 Euro.

Jaguar XJ Symbolfoto der Limousine, stehend an einem See.
Fotos: Jaguar (2)

Jaguar setzt außerdem auf attraktives Fahrverhalten und Fahrspaß. Der XJ sei kein Elektroauto, in das sich der Besitzer immer hinten hineinsetzt und in dem er nur chauffiert wird. Vielmehr soll er selbst gern am Steuer Platz nehmen und sich von Komfort und Gefälligkeit des Wagens begeistern lassen. Schon sicher ist, dass die Elektro-Limousine am Produktionsstandort von Jaguar Land Rover (JLR) in Castle Bromwich entsteht. Grundlage für das E-Auto bildet die neue Plattform MLA. Sie wurde dafür geschaffen, dass innerhalb einer Produktionslinie batterieelektrische, Plug-in-Hybrid- sowie Mild-Hybrid-Antriebsstränge montiert werden können. Vorerst ist für den XJ allerdings nur der reine Stromer angekündigt.

Über dessen technische Daten lässt sich aktuell lediglich spekulieren. Die Kollegen von „ecomento“ gehen aber davon aus, dass sie sich deutlich über denen des I-Pace bewegen. Das SUV wartet mit 294 kW und dementsprechenden 400 PS auf. Die Reichweite beträgt laut WLTP-Zyklus maximal 470 Kilometer. Jaguar hatte in Aussicht gestellt, jedes seiner Modelle auch als elektrifizierte Option anzubieten. Noch in 2020 geht in Hams Hall, North Warwickshire ein Werk in Betrieb, in dem Akkus hergestellt werden. Am Standort ist ein jährliches Produktionsvolumen von bis zu 150.000 Energiespeichern vorgesehen.