Opel Zafira-e Life: Hersteller gibt alle Details bekannt

Opel Zafira-e Life: Hersteller gibt alle Details bekannt

Mittwoch, 17. Juni 2020

Das nächste Trio aus der PSA Group ist komplett. Zuletzt wurden bereits die beiden Schwesternmodelle Peugeot e-Traveller und Citroen e-Spacetourer vorgestellt. Jetzt zieht der Opel Zafira-e Life nach. Die drei vollelektrischen Kleinbusse sind baugleich und nahezu identisch. Dementsprechend gibt es bei den technischen Daten dieser Neuvorstellung keine Überraschungen. Ab Sommer lässt sich das Batteriefahrzeug vorbestellen, bevor es Anfang des kommenden Jahres ausgeliefert wird.

Opel, Peugeot und Citroen gehören bekanntermaßen gemeinsam der PSA Group an. Dementsprechend können die Hersteller innerhalb des Konzerns auf die gleiche Antriebstechnik zurückgreifen. Zunächst präsentierten sie die vollelektrischen Nutzfahrzeuge Opel Vivaro-e, Citroen e-Jumpy und Peugeot e-Expert. Das bereits eingangs angesprochene Trio um den Opel Zafira-e Life richtet sich hingegen eher an Privatpersonen wie größere Familien. In der Pressemitteilung beschreibt es der Hersteller als „elektrisches Reisemobil“.

Opel Zafira-e Life steht an der Ladesäule

Die Käufer haben die Wahl zwischen zwei Akkugrößen: Mit der 50 kWh fassenden Batterie sind nach WLTP-Zyklus bis zu 230 Kilometer am Stück möglich. Der größere 75 kWh Energiespeicher erlaubt eine Reichweite von bis zu 330 Kilometern. Schnellladungen sind mit bis zu 100 kW Gleichstrom realisierbar. Dann dauert es eine halbe Stunde, um den kleineren Akku wieder auf 80 Prozent zu bringen – für den größeren sind 45 Minuten einzuplanen. Ab Werk ist ein 7,4-kW-Ladeanschluss verbaut. Gegen einen Aufpreis erhält der Opel Zafira-e Life einen 11-kW-Bordlader.

Der elektrische Antrieb wartet mit einer Leistung von 100 kW und dementsprechenden 136 PS auf. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 130 Stundenkilometern abgeriegelt. Den Fahrer erwarten diverse Assistenzsysteme für die Sicherheit und den Komfort. Dafür sind unter anderem Komponenten wie eine Frontkamera oder ein Abstandsradar integriert. Nach Angaben von Opel ist das farbige Head-up-Display in dieser Fahrzeugklasse bislang einzigartig. Nach dem Vorbild der E-Kleinbusse von Peugeot und Citroen wird auch der Opel Zafira-e Life in drei Längen erhältlich sein. „Small“ ist mit 4,60 Metern die kürzeste Version, gefolgt von „Medium“ mit 4,95 Metern. Die „Large“-Ausführung erstreckt sich unterdessen auf 5,30 Meter.

links: Blick auf das Cockpit des Opel Zafira-e Life, links: Blick in den Passagierraum
Fotos: Opel (4)

Bis zu neun Passagiere kommen im Opel Zafira-e Life unter. Die beiden anderen Modelle lassen sich mit fünf bis acht Sitzen konfigurieren. Für diese ist auch die sogenannte Lounge-Ausstattung verfügbar. Sie hält Features wie elektrisch beheizbare Vordersitze mit integrierter Massagefunktion bereit. Das maximale Ladevolumen beträgt 4.500 Liter. Zudem zieht das Elektroauto Anhängelasten mit einem Gewicht von bis zu 1.000 Kilogramm. Ab Sommer wird der Opel Zafira-e Life vorbestellbar sein. Ein konkretes Datum nennen die Rüsselsheimer noch nicht. Ebenso stehen bisweilen die Preise aus.