Subaru Evoltis debütiert 2021 als erstes E-Auto der Marke

Subaru Evoltis debütiert 2021 als erstes E-Auto der Marke

Dienstag, 21. April 2020

Was macht eigentlich Subaru in Sachen Elektromobilität? Bislang hat die japanische Marke zurückhaltend agiert und noch kein Modell auf den Markt gebracht. Untätig war der Hersteller deswegen dennoch nicht. Im Gegenteil: Im Januar dieses Jahres gewährte das Unternehmen einen Vorausblick auf seinen ersten Stromer. Auf einem Event in Tokio gab es eine Designstudie zu sehen, die jedoch bislang als Zukunftsmusik galt. Laut dem Portal „Auto News“ war die Produktion dieses Modells erst ab 2025 vorgesehen. Jetzt scheint es wesentlich schneller zu gehen als ursprünglich angenommen.

Evoltis soll das erste Elektroauto von Subaru heißen und schon im Oktober 2021 seine offizielle Premiere feiern. Dieser Zeitraum deutet darauf hin, dass die Präsentation im Rahmen der Tokio Motor Show erfolgt. Aktuelle Berichte aus Japan lassen das erahnen. Der Website „Response“ liegen offenbar die ersten Erkenntnisse zu den Eigenschaften des Stromers vor. Subaru folgt dem Trend, den viele Marken eingeschlagen haben und wagt das Debüt mit einem E-SUV. Immerhin gilt diese Fahrzeugklasse als besonders populär.

teaserbild zum subaru eveoltis
Fotos: Subaru (2)

Von seiner Größe lässt sich der Evoltis mit dem Crosstrek Hybrid vergleichen. Den Wagen hat Subaru gemeinsam mit Toyota entwickelt. Die beiden Partner arbeiten ohnehin eng zusammen und bereiten eine Plattform für elektrisch angetriebene Modelle vor. Angeblich soll das für 2021 zu erwartende SUV mit einem Allradantrieb ausgestattet sein, der eine Leistung von 280 PS bereitstellt. Eine vermeintliche Reichweite von knapp 500 Kilometern ist ebenfalls bereits notiert.

Die Designstudie, die Anfang dieses Jahres das Licht der Welt erblickte, kennzeichnet vor allem eine markante Karosserie, die viele Polygone und Kurven aufweist – so manch einer fühlt sich dabei vermutlich an den Tesla Cybertruck erinnert. Das Portal „electrek“ geht sogar davon aus, dass die Serienversion noch einen Tick verschärft wird. Dadurch hebt sich der Stromer künftig aus der Modellpalette der Marke ab. Auslieferungen für das Elektro-SUV sind ab 2022 denkbar. Die Namensrechte für den Evoltis ließ sich Subaru im Übrigen schon 2018 schützen. Welche Zielmärkte die japanische Marke mit dem Fahrzeug ansteuert, ist bislang noch nicht bekannt. Was feststeht: Die Marschrichtung für die E-Mobilität hat Subaru eher defensiv formuliert. Bis 2030 sollen etwa 40 Prozent des Umsatzes über Elektroautos generiert werden.