Ausdauerndere Version des Nissan e-NV200 wird ausgeliefert

Ausdauerndere Version des Nissan e-NV200 wird ausgeliefert

Freitag, 25. Mai 2018

Der Nissan e-NV200 hat sich im vergangenen Jahr einen besonderen Status sichern können: Er ist 2017 der meist verkaufte Transporter mit elektrischem Antrieb in Europa gewesen. Über 18.000 Modelle haben dabei einen Besitzer gefunden. Für das populäre Fahrzeug gibt es nun eine überarbeitete Variante mit mehr Ausdauer. Ganz aktuell beginnt Nissan damit, diese auszuliefern.

Wichtigste Neuerung des Nissan e-NV200 ist dessen gesteigerte Reichweite. Möglich macht diese ein deutlich größerer Akku mit einer Kapazität von 40 kWh. Gegenüber der vorhergehenden Generation, die 24 kWh bot, hat der Hersteller eine deutliche Steigerung ermöglicht. Insgesamt können damit im gewöhnlichen Fahrmodus rund 200 Kilometer am Stück zurückgelegt werden, wobei es im Stadtverkehr sogar etwa 300 Kilometer sind. Mit dieser Strecke sollte das Fahrzeug den Ansprüchen der meisten Unternehmen im innerstädtischen Bereich sowie in Ballungsräumen genügen.

Nissan e-NV200 Elektroauto_1

Der Nissan e-NV200 steht in insgesamt drei Ausführungen zur Auswahl bereit. Die Einstiegsvariante ist ein Kastenwagen, der jedoch keinen Batteriekühler und keinen CHAdeMO-Schnellladeanschluss bereithält. Diesen bietet dann die besser ausgestattete Comfort-Version. Komplettiert wird das Trio durch das Modell mit dem Namenszusatz Evalia, wobei es sich um einen Siebensitzer und damit ein geräumiges Familienauto handelt.

Abgesehen vom leistungsfähigeren Akku ändert sich am e-NV200 nicht viel. Erwähnenswert ist lediglich, dass sich die Nutzlast von ursprünglich 770 Kilogramm auf 703 Kilogramm verschmerzbar verringert hat. Das Ladevolumen bleibt mit 4,2 Kubikmetern unterdessen identisch. Seit Januar sind für den E-Transporter etwa 4.600 Bestellungen eingegangen, den Nissan im spanischen Barcelona herstellen lässt. Preislich rangiert der e-NV200 zwischen 34.105 und 41.690 Euro. Die einstige Akkumiete gehört inzwischen nicht mehr zur Philosophie des Autobauers. Aus diesem Grund kann der E-Transporter nur noch mit Batterie erworben werden. Alle drei Ausführungen sind aber in jedem Fall in Deutschland für den Umweltbonus förderfähig.