CityFreighter bereitet futuristischen Elektro-Transporter vor

CityFreighter bereitet futuristischen Elektro-Transporter vor

Montag, 26. November 2018

In der vergangenen Woche tauchten Gerüchte auf, die eine Zusammenarbeit zwischen Mercedes Benz und Tesla aufs Tapet brachten. Die beiden Autobauer könnten unter Umständen für eine elektrifizierte Version des Sprinters kooperieren, hieß es da. Die aktuelle Meldung beschäftigt sich abermals mit einem E-Transporter. Hinter diesem stehen allerdings keine international bekannten Unternehmen, sondern zwei Vertreter aus Kalifornien, die daher insbesondere in den USA ein Begriff sind. Mit dem CF1 bereiten sie ein elektrisches Nutzfahrzeug vor, das nicht nur aufgrund seines äußeren Erscheinungsbildes futuristische Züge zeigt.

Kurz zu den beiden besagten Unternehmen. Eines von ihnen ist CityFreighter, wobei es sich um einen Hersteller von E-Transportern handelt. Das andere, XPO Sales, bietet umweltfreundliche Flottenlösungen an. Sie haben nun im Rahmen einer Partnerschaft zusammengefunden und ihr erstes gemeinsames Projekt ist der CF1. Es sieht vor, neben der Entwicklung des Transporters auch dessen Vertrieb voranzutreiben.

CityFreighter CF1 Elektrotransporter_1
Fotos: CityFreighter (2)

Das Fahrzeug erhält einen rein elektrischen Frontantrieb und ist vor allem für den innerstädtischen Bereich vorgesehen – die vielzitierte letzte Meile also. Die zu erwartende Reichweite beträgt rund 100 Meilen, was umgerechnet 160 Kilometern entspricht. Es sind sowohl Schnellladungen möglich als auch Schnarchladungen über Nacht. Eine der Besonderheiten ist der niedrige Laderaum von nur 44 Zentimetern Höhe. Dadurch gestaltet sich das Be- und Entladen denkbar komfortabel. Des Weiteren ist der CF1 mit einer elektrischen Luftfederung an der Hinterachse ausgestattet, was ein elektrisches Liftsystem erübrigt und Zeit sparen lässt.

Bei der Konzeption des E-Transporters wurde auf die Gewichtsreduktion Wert gelegt. Ein Beispiel, das dies unter Beweis stellt, ist der leichte Laderaum als Kofferaufbau. Der CF1 eignet sich für eine Nutzlast von bis zu 2,5 Tonnen. Wirkt das Fahrzeug von außen recht futuristisch, so ist es im Inneren auf das Wesentliche reduziert, aber ebenfalls innovativ. Das Cockpit bietet viel Übersicht und hält einen großen Monitor anstelle vieler Knöpfe bereit. Anstelle von klassischen Seitenspiegeln, setzt CityFreighter auf digitale Displays.

Die finale Version des Elektrotransporters wird nach aktueller Planung im zweiten Quartal des kommenden Jahres präsentiert. Die Auslieferung der ersten 100 Modelle erfolgt offenbar Anfang 2020.