Elektro-Schwalbe ab sofort doppelt so schnell unterwegs

Elektro-Schwalbe ab sofort doppelt so schnell unterwegs

Montag, 16. Juli 2018

Der Name Govecs ist spätestens seit dem vergangenen Jahr untrennbar mit der Schwalbe verbunden. Schließlich brachte der Münchener Hersteller 2017 erstmals eine elektrifizierte Version des Kult-Zweirads aus der ehemaligen DDR auf den Markt. Obendrein bekam diese noch einen etwas moderneren Anstrich verpasst. Ihre bisherige Höchstgeschwindigkeit lag bei 45 Stundenkilometern. Govecs bietet jetzt eine weitere Version an, die doppelt so schnell gefahren werden kann.

Der neue E-Roller schafft es dementsprechend auf eine maximale Geschwindigkeit von 90 km/h. Möglich wird das durch einen leistungsfähigeren, elektrischen Antriebsstrang. Entstanden ist dieser erneut in Zusammenarbeit mit dem Partner Bosch. Gegenüber dem Modell aus 2017 liefert er 11 anstelle der 5,4 PS und damit acht und nicht mehr vier Kilowatt. Für das Beschleunigen aus dem Stand auf 50 Stundenkilometer braucht die eSchwalbe keine vier Sekunden.

eSchwalbe Elektro Roller 2018_1
Fotos: ©Govecs (2)

Gleich geblieben ist bei dem neuen Elektroroller, dass sich die Nutzer zwischen drei Fahrmodi entscheiden dürfen. Besonders energiesparend ist die Option „Cruise“, während bei „Boost“ die Leistung im Vordergrund steht. Dazwischen ordnet sich der „Go“-Modus ein. Govecs verspricht im Idealfall eine Reichweite von bis zu 90 Kilometern. Diese wird auch dadurch realisiert, da ein Batterie-Management-System verbaut ist, dass eine Überhitzung des Akkus zu vermeiden weiß.

Außerdem kennzeichnet die neue Elektro-Schwalbe ein sogenanntes Combined Braking System, was schlichtweg bedeutet, dass die Bremskraft möglichst gleichmäßig auf Vorder- und Hinterrad verteilt wird und die Sicherheit erhöht. Für die Energie sorgen zwei Akkus, die gemeinsam eine Kapazität von 4,8 kWh bereitstellen. Govecs setzt auf ein fest verbautes Ladegerät, wobei die Energiezufuhr an einer üblichen Haushaltssteckdose rund fünf Stunden beansprucht. Eine Möglichkeit zum Schnellladen ist ebenfalls gegeben: Etwas weniger als zwei Stunden dauert es, bis die Batterie wieder 50 Prozent erreicht hat. Die schnellere eSchwalbe von Govecs wird zu einem Preis ab 6.990 Euro angeboten.