Elektro-SUV Aiways U5 Ion für 25.000 Euro angekündigt

Elektro-SUV Aiways U5 Ion für 25.000 Euro angekündigt

Dienstag, 13. November 2018

Chinesische Startups im Bereich der Elektromobilität schießen wie die sprichwörtlichen Pilze aus dem Boden. Seit Anfang 2017 gehört auch Aiways dazu – ein weiterer Hersteller, der ambitionierte Pläne in der Schublade hat. Mit Roland Gumpert zeigt sich ein Deutscher für die Plattform der Fahrzeuge verantwortlich. Er beaufsichtigte in der Vergangenheit unter anderem die Entwicklung von Audi Quattro. Jetzt kündigt Aiways ein SUV mit rein elektrischem Antrieb an, das den Markt mit einem attraktiven Preis erobern soll.

Schon im dritten Quartal des kommenden Jahres ist mit dem Elektro-SUV zu rechnen. Als Preis stehen umgerechnet 25.000 Euro in Aussicht. Doch nicht nur hinsichtlich der Anschaffungskosten dürfte der Stromer Interesse wecken – auch die Reichweite ist konkurrenzfähig. Mit dem serienmäßigen Akku-Paket sind bis zu 460 Kilometer mit einer Aufladung zu erwarten. Optional bietet Aiways eine weitere Batterie zur Miete an, die nochmals Energie für zusätzliche 100 Kilometer speichert.

Aiways U5 Ion Elektroauto_1
Fotos: Aiways (2)

Das U5 Ion Elektro-SUV wird von einem Motor mit 140 kW Leistung angetrieben, der den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in einer Zeit von weniger als zehn Sekunden meistert. Das Fahrzeug hat eine Länge von 4,70 Metern, ist 1,90 Meter breit und 1,73 Meter hoch. Der Fahrer betritt den Wagen über eine Gesichts- oder Handerkennung. Das SUV ist mit Kameras ausgestattet, die eine 360-Grad-Rundumsicht erlauben. Für das Autonome Fahren auf Level 2 sind außerdem insgesamt zwölf Ultraschall-Kameras verbaut.

Bekannt sind darüber hinaus die Pläne zur Produktion des Stromers. Schon im ersten Jahr peilt Aiways 150.000 Einheiten an, im darauffolgenden Jahr soll das Volumen auf 300.000 Modelle verdoppelt werden. Um die Elektroautos nach Europa und damit auch nach Deutschland zu bringen, setzt das Startup auf den Weg mit dem Bahntransport. Gegenüber der Beförderung mit dem Schiff gewinnt der Hersteller dadurch drei Wochen. Ab 2020 plant Aiways, zwei neue Fahrzeuge pro Jahr zu veröffentlichen.