Erste Anhaltspunkte zum Model P, Teslas erstem Pickup

Erste Anhaltspunkte zum Model P, Teslas erstem Pickup

Donnerstag, 06. Juni 2019

Genau das fehlt dem Elektroauto-Pionier noch in seiner Modellpalette: Tesla will 2020 seinen ersten Pickup auf den Markt bringen. Gerade in den USA erfreut sich dieser Fahrzeugtyp einer großen Nachfrage. Aus diesem Grund haben bereits andere Marken wie das Startup Rivian, Hersteller Bollinger Motors oder auch Atlis Motor Vehicles ihre Prototypen vorgestellt. Wenn ein Big Player wie Tesla aber ankündigt, sich ebenfalls in diesem Segment zu positionieren, ist die Aufmerksamkeit natürlich besonders groß. Erste Details ließ CEO Elon Musk bereits durchblicken.

Gerade in ländlichen Regionen sind Pickups beliebt. Umso wichtiger ist eine möglichst große Reichweite. Bekanntermaßen stellt das für Tesla keine wirkliche Hürde dar und so lässt sich auch für das Model P – wie das Kraftpaket künftig heißen soll – einiges erwarten. Zwischen 650 und 800 Kilometer könnte der Stromer dann mit einer Akkuladung bewerkstelligen. Ein Allradantrieb erklärt sich bei diesem Fahrzeugtyp ohnehin von selbst. Anhänger zieht das Elektro-Pickup dann mit einer Last von bis zu 140 Tonnen.

Tesla peilt einen erschwinglichen Preis an – und das aus gutem Grund. Zur Zielgruppe gehören zu einem großen Teil landwirtschaftliche Betriebe oder kleinere Unternehmen. Daher wolle der Hersteller aus Palo Alto die Kosten nicht zu hoch ansetzen. Das hat Elon Musk im Podcast „Ride the Lightning“ mitgeteilt. In jedem Fall soll das Einstiegsmodell unterhalb der Grenze von 50.000 US-Dollar rangieren.

Tesla Model P Pickup Elektroauto
Fotos: Entwürfe von Emre Husmen© (2)

Bezüglich der Optik gibt es von Seiten Teslas noch keine direkte Vorschau auf das E-Fahrzeug. Einzig ein Teaserfoto gewährten die Kalifornier, welches im Rahmen der Präsentation des Model Y im März gezeigt wurde. Dass es bereits so viele Fotos gibt, ist lediglich der Euphorie von Designern zu verdanken – so wie im Falle des türkischen Gestalters Emre Husmen, dessen Bilder in diesem Artikel zu sehen sind. Er hat mehrere Entwürfe von einem möglichen Tesla Pickup erstellt. Ob sich diese Renderings schließlich mit dem tatsächlichen Model P decken, bleibt abzuwarten.

Elon Musk hat zumindest schon einmal angekündigt, der Stromer würde „science-fiction-mäßig“ aussehen. Es sei kein Fahrzeug für jedermann und nicht für jene, die sich einen Look wünschen, der bereits seit 20 bis 40 Jahren typisch in dieser Kategorie ist. Gerüchten zufolge könnten die Kalifornier noch gegen Ende dieses Jahres das tatsächliche Design enthüllen. Der Produktionsstart dürfte nicht vor 2020 anlaufen.