Neues Elektro-SUV Peugeot e-2008 bereitet sich auf den Marktstart vor

Neues Elektro-SUV Peugeot e-2008 bereitet sich auf den Marktstart vor

Mittwoch, 19. Juni 2019

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Erst vor wenigen Tagen öffnete Peugeot die Bestellbücher für seinen elektrisch angetriebenen Kleinwagen e-208. Jetzt präsentieren die Franzosen den nächsten Stromer. Der e-2008 trägt zwar nur eine Null mehr in der Modellbezeichnung, die bedeutet aber einen merklichen Größenunterschied. Immerhin geht hier ein SUV an den Start, das viel Platz bietet – und noch in diesem Jahr auf den Markt rollt.

Der aktuell gezeigte e-2008 und der schon zur Reservierung bereitstehende e-208 lassen nicht nur angesichts ihrer Namensgebung eine Verwandtschaft erahnen. Sie nutzen zudem die gleiche elektrische Plattform, die auf die Bezeichnung e-CMP getauft wurde und die in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Partner Dongfeng entstanden ist. Gleichbedeutend verfügt das SUV wie der Kompakt-Stromer über einen Motor mit 100 kW und einen 50 kWh speichernden Akku.

Peugeot e-2008 Elektro-SUV_1

Entsprechend der großzügigeren Maße und des höheren Luftwiderstands fällt jedoch die Reichweite des e-2008 etwas geringer aus. Nach dem unlängst in Europa geltenden WLTP-Zyklus sollen 310 Kilometer mit einer Ladung möglich sein. Zum Vergleich: Der e-208 schafft 20 Kilometer mehr. Schnellladungen unterstützt das Elektro-SUV mit bis zu 100 kW. Dann dauert es 30 Minuten, um wieder einen Akkustand von 80 Prozent zu erlangen. Einphasiges Laden mit 7,4 kW nimmt etwa acht Stunden in Anspruch, dreiphasig bei 11 kW ist der e-2008 innerhalb von fünf Stunden und 15 Minuten wieder voll startklar.

Der Stromer bietet ein Kofferraumvolumen von 434 Litern. Gegenüber des Vorgängermodells, das lediglich mit Verbrennungsmotoren verfügbar war, ist die aktuelle Generation um 14 Zentimeter auf eine Länge von 4,30 Meter gewachsen. Über Schalthebel hat der Nutzer die Möglichkeit, verschiedene Einstellungen zum Bremsverhalten vorzunehmen – durch Rekuperation lädt das SUV den Akku wieder auf. Über die My Peugeot App lassen sich Aufladungen steuern oder etwa auch die Temperatur schon vor Antritt einer Fahrt regulieren.

Peugeot e-2008 Elektro-SUV_2
Fotos: Peugeot (3)

Den Innenraum kennzeichnen ein zentraler Touchscreen sowie ein 3D-Kombiinstrument. Zweitgenanntes hört auf die herstellereigene Bezeichnung Peugeot-i-Cockpit und zeigt unter anderem Informationen zum elektrischen Antrieb auf. Als optionale Ausstattungsmerkmale sind beispielhaft ein Glasschiebedach oder beheizbare Sitze zu nennen. Über den Preis des e-2008 ist noch nichts Konkretes bekannt. Erwartungsgemäß wird dieser jedoch höher als beim kompakten e-208 angesiedelt sein, der bei 30.450 Euro startet. Noch Ende dieses Jahres soll das E-SUV bei den Händlern stehen.