Tesla liegt mit dem Model 3 ab sofort auf Kurs

Tesla liegt mit dem Model 3 ab sofort auf Kurs

Montag, 02. Juli 2018

In den zurückliegenden Wochen war der Name des US-amerikanischen Elektroauto-Pioniers Tesla in den Meldungen beinahe allgegenwärtig. Nicht immer gab es positive Meldungen um das Unternehmen. So sorgten unter anderem mögliche Entlassungen ebenso für Gesprächsstoff wie ein Mitarbeiter, der hochsensible Daten offenbar an Dritte weitergegeben hat. Produktionsprobleme beim Model 3 sind außerdem schon länger ein leidiges Thema – doch genau dieses kann Tesla ganz aktuell aus der Welt schaffen.

Erstmals ist es dem Hersteller gelungen, 5.000 Fahrzeuge des Model 3 innerhalb einer Woche zu produzieren. Dieses Ziel hatte sich der Fahrzeugbauer aus Palo Alto ursprünglich für den Dezember des vergangenen Jahres gesteckt. Daraufhin wuchs der Druck auf Tesla. Eigenen Angaben zufolge ist diese wöchentliche Stückzahl deswegen so bedeutend, da das Unternehmen auf diese Weise profitabel sein kann.

Tesla Model 3 Elektroauto
Fotos: Tesla (2)

Unter anderem verzögerten Engpässe bei der Lackierung sowie den Akkus die Produktionspläne. Zudem ergaben sich dem Vernehmen nach Schwierigkeiten, um einzelne Prozesse zu automatisieren. Diese Hürden sind nun aus dem Weg geräumt. Nachdem Tesla diese Vorgabe jetzt erreicht hat, bedankte sich CEO Elon Musk in einer Mail bei seinen Mitarbeitern. Das Model 3 läuft in der Tesla Fabrik in Fremont vom Band. In dieses Werk investierte das Unternehmen zuletzt noch einmal, um es zu erweitern und um die Produktionsprozesse zu optimieren.

Bei der Stückzahl von 5.000 Model 3 pro Woche blieb es aus Sicht von Tesla jedoch nicht: Zusätzlich fertigt das Unternehmen 2.000 Ausführungen des Model S und des Model X. Schon im kommenden Monat hält es Musk für realistisch, dass 6.000 Model 3 pro Woche die Werkshallen verlassen. Es kursiert die Zahl, dass für das Elektroauto bereits etwa eine halbe Million Vorbestellungen eingegangen sind. Nicht bekannt ist unterdessen, wie viele der Interessenten sich aufgrund der Verzögerungen wieder verabschiedet haben.

Die ersten Exemplare des Model 3 liefert Tesla bereits aus – allerdings vorerst lediglich in Nordamerika. Kunden aus Europa und damit auch aus Deutschland müssen sich noch bis 2019 gedulden. Dann ist das Elektroauto ab der der ersten Jahreshälfte verfügbar.