Vorbestellungen für den VW ID. offenbar ab der 1. Jahreshälfte 2019 möglich

Vorbestellungen für den VW ID. offenbar ab der 1. Jahreshälfte 2019 möglich

Dienstag, 11. Dezember 2018

Über den VW ID. ist in den zurückliegenden Wochen und Monaten bereits viel gesprochen worden. Das Modell erscheint als erstes auf der Basis des MEB – dem „Modularen Elektrifizierungsbaukasten“, der als Plattform dient. Wie die Fachzeitschrift „Automobil Produktion“ berichtet, nehmen die Wolfsburger in der ersten Jahreshälfte 2019 Vorbestellungen für ihr Elektroauto entgegen. Bis zum geplanten Marktstart wird dann noch ein weiteres Jahr vergehen.

In welcher Höhe die potenziellen Käufer Anzahlungen leisten müssen, ist bislang noch nicht bekannt. Das Vorbestellungsverfahren dürfte Volkswagen insbesondere aus zweierlei Gründen einläuten. Vor allem gewinnt der Autobauer auf diese Weise einen ersten Eindruck, wie groß das Interesse an dem Stromer ist. Als angenehmer Nebeneffekt lassen sich Einnahmen generieren, die in die Produktion fließen. Offiziell erhältlich wird der VW ID. nach aktuellem Stand 2020 sein.

VW ID. Elektroauto
Fotos: Volkswagen (2)

Die Produktion des Elektroautos beginnt gegen Jahresende 2019 im sächsischen Zwickau. Auf einem kürzlich abgehaltenen „MEB Supplier Event“ zog E-Mobilitäts-Vorstand Thomas Ulbrich einen Vergleich mit dem einstigen Start des VW Käfers oder dem ersten VW Golf. Er erklärte, dass damit „eine neue Ära für Volkswagen“ anbreche. Der VW ID. ist als eine Art Elektroauto für alle zu verstehen, da die Niedersachsen mit einem Preis von weniger als 25.000 Euro und einer Reichweite von vermutlich rund 500 Kilometern für Verkaufsargumente sorgen wollen.

Ganz aktuell wurde außerdem bekannt, dass Volkswagen ein rein elektrisch angetriebenes SUV vorbereitet, welches auf den Namen VW ID. Lounge getauft worden ist. Dieser edle Siebensitzer feiert offenbar im April des kommenden Jahres auf der Shanghai Motor Show Premiere, bevor er 2021 auf dem Markt erscheinen könnte. Konkrete Informationen sind bislang noch nicht bekannt. Allerdings wird vermutet, dass die Akkukapazität mindestens 100 kWh beträgt und somit eine Reichweite von etwa 600 Kilometern zulässt. Vergleichbar ist der VW ID. Lounge mit dem VW Touareg.