NIOs Kampfansage: ET 7

NIOs Kampfansage: ET 7

Mittwoch, 13. Januar 2021

Der chinesische Hersteller, der bisher nur SUVs in seiner Flotte beherbergt, präsentiert jetzt eine Elektro-Limousine. Der ET 7 soll es nun mit dem Tesla Model S und dem Porsche Taycan aufnehmen. Denn der Firmenchef Li kündigt eine Reichweite von 1000 km nach NEFZ-Norm und eine neue Batterie-Ära an.

2019 wurde die Studie zum Fahrzeug „ET“ vorgestellt und basiert auf der zweiten Generation der firmeneigenen Elektroauto-Plattform. Das Serienfahrzeug soll ab nächstem Jahr mit einer neuen Akku-Technologie ausgestattet werden. Anders als heute üblich werden dann nicht mehr flüssige Elektrolyte genutzt, sondern feste. Mit diesen Festkörper-Speicher kann gleichzeitig mehr Leistungsstärke und auch mehr Sicherheit generiert werden. Der ET 7 bekommt drei unterschiedlich große Batteriekapazitäten. Die größte mit 150 kWh kann somit eine Reichweite von 1000 km erreichen, die mittlere mit 100 kWh etwa 700 km und die kleinste mit 70 kWh 500 km nach NEFZ-Norm. Übersetzt heißt das eine realistische Reichweite von ca. 800 km bei der höchsten Akku-Kapazität nach WLTP-Zyklus.

Fotos: Nio

Die Batterie treibt beim ET 7 zwei insgesamt 480 kW bzw. 653 PS starke Elektromotoren an. Einer sitzt vorne und einer hinten. Das adaptive Fahrwerk wird mit einem Allradantrieb ausgestattet und schafft es in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h bei einem maximalen Drehmoment von 850 Newtonmeter. Die Limousine wird außerdem mit einer im Abo verfügbaren Selbstfahr-Funktionalität (mögliches Autonomfahren auf Level 3) verpackt und im Inneren befinden sich mehrere Bildschirme, ein Head-up-Display und ein Soundsystem mit 23 Lautsprechern. Auch im Interieur zeigt sich ebenso wie beim Exterieur eher ein schlichteres Design und nachhaltige Materialien kommen zum Einsatz. Beispielsweise wird das Dekor im Innenraum an Türen und Konsolen aus natürlichem Rattan hergestellt und die Passagiere können die freie Sicht auf den Himmel durch das Panoramadach genießen.

Der ET 7 wird frühestens 2022 erwartet und könnte mit der kleinsten Reichweite umgerechnet 56.600 € auf dem chinesischen Markt kosten. Ohne Batterie ist er etwa 10.000 € günstiger, erfordert dann aber eine monatliche Leasingrate. Eine Ausstattung mit der größten Batterie wird noch später erwartet. Der Hersteller verspricht aber, dass gekaufte Fahrzeuge später mit einer größeren Akkuleistung aufgerüstet werden können. Außerdem versichert NIO noch eine lebenslange Garantie, eine kostenlose Wallbox für zu Hause, eine lebenslang kostenfreie Pannenhilfe und lebenslange Online-Funktionalitäten. Sollte dieser Plan aufgehen, ist das eine echte Kampfansage.