Porsche Taycan – bald geht’s rund!

Porsche Taycan – bald geht’s rund!

Mittwoch, 03. Februar 2021

Der Vorhang für den Porsche Taycan, welcher für dieses Jahr angekündigt wurde, ist nun gänzlich gefallen. Technische Daten zur Motorisierung, Batterie und Versionen sind einsehbar. Es gesellt sich zu den den anderen Modellen Turbo, Turbo S und 4S quasi ein kleiner Bruder. Und das Basismodell kommt etwas günstiger als erwartet: Knapp 20.000€ weniger wird er kosten, als angekündigt. Büßt dafür aber den Motor an der Vorderachse ein. Der Fahrspaß und die Leistung wird dadurch aber nicht getrübt.

Der Taycan ist technisch gesehen ein 4S ohne Vordermotor, aber mit Heckantrieb und bringt es dennoch auf mindestens 326 PS (408 PS im Overboost) bis 380 PS (476 PS im Overboost) und ein maximales Drehmoment von 345 Nm. Der knapp zwei Tonnen schwere Sportwagen schafft es in 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Beim Thema Reichweite schlägt er seine Brüder allerdings. Hier gibt es zwei verschiedene Batteriegrößen. Die kleinere mit 79,2 kWh Batteriekapazität bringt es auf 431 km Reichweite, die größere mit 93,4 kWh Batteriekapazität legt dagegen 484 km Strecke zurück. In knapp 22 Minuten ist die Batterie dann an der Schnellladesäule wieder von 5% auf 80% geladen und nach nur 5 min können weitere 100 km Fahrtweg zurückgelegt werden.

Fotos: Porsche (2)

Im Innenraum des Fahrzeugs nimmt man in passgenauen Sitzen Platz, inmitten von Echtholz, feinem Leder oder nachhaltigem Recycling-Material. Ein großer Bildschirm in der Mitte des Armaturenbretts und ein optionales Head-Up-Display liefern das Infotainment. Trotz der hohen Vergünstigung des Taycans stehen dennoch 83.500€ auf der Rechnung. Deutlich günstiger als seine Verwandtschaft, trotzdem noch zu teuer für den Umweltbonus. Ab März diesen Jahres kann aber bei den Stuttgartern zugegriffen werden.