Subaru stimmt auf sein erstes E-Auto für Europa ein

Subaru stimmt auf sein erstes E-Auto für Europa ein

Mittwoch, 16. Dezember 2020

Hinsichtlich seiner Pläne zur Elektromobilität hielt sich Subaru lange Zeit eher zurück und machte nur vage Angaben. So hieß es etwa, dass der erste Stromer in der ersten Hälfte der 2020er-Jahre auf den Markt kommen soll. Jetzt wird es konkreter und eine Enthüllung des Premieren-Modells ist schon für 2021 denkbar. Das erste Subaru Elektroauto wird nach Angaben der Japaner ein mittelgroßes SUV mit rein elektrischem Antrieb.

Bisweilen lag der Fokus von Subaru lediglich auf Mild-Hybriden, seit dem vergangenen Jahr bietet die Marke in den USA einen Plug-in-Hybriden an. Europa darf nun in absehbarer Zukunft ein vollelektrisches Fahrzeug erwarten. In der dazugehörigen Pressemitteilung erklärt Subaru, dass der Stromer entstehe, um den „ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und die wachsende Nachfrage nach alternativen Antrieben zu befriedigen“.

Ansicht Technologie erstes Elektroauto von Subaru
Fotos: Subaru (2)

Bekannt ist über das Subaru Elektroauto bisweilen nur wenig. Es wird sich um ein mittelgroßes SUV handeln. Der Forester dürfte dabei eine Orientierung für die Dimensionen des Fahrzeugs geben. Außerdem erhält es als Basis die e-TNGA-Plattform. Hieran arbeitet Subaru gemeinsam mit Kooperationspartner Toyota. Die technologische Grundlage eignet sich für Front-, Heck sowie Allradantriebe, deren Leistung bei bis zu 300 kW und damit 408 PS liegt. Es lassen sich dafür Akkus mit einer Kapazität von 50 bis 100 kWh integrieren. Dadurch sollen die Reichweiten 300 bis 600 Kilometer betragen.

Als Name für das erste Subaru Elektroauto ist die Bezeichnung Evoltis denkbar. Dazu gab es bereits im April eine Meldung. Eine Bestätigung dafür steht aber noch aus. Offenbar bereitet Toyota ein Zwillingsmodell vor. Die Präsentation des Stromers aus dem Hause Subaru wäre für die Tokio Motor Show denkbar. Das Event findet im Oktober 2021 statt. Bis zum Verkaufsstart dürfte es aber wohl noch bis 2022 dauern. Zumindest wurde dieser Zeitrahmen im Frühjahr geäußert, als die Informationen zum Evoltis auftauchten. Auf das erste Subaru Elektroauto folgen sicherlich schon bald weitere. Immerhin hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, dass 2030 rund 40 Prozent der Verkäufe auf reine Stromer und Hybride zurückgehen.