Yutong Elektroautos

Yutong Elektroautos

Der erst seit Anfang der 1990er-Jahre bestehende Hersteller Yutong hat es innerhalb kurzer Zeit geschafft, zum weltweiten Marktführer bei Bussen aufzusteigen. Dabei bietet die Marke aus China Busse für jeden Zweck an – vom klassischen Reisebus bis hin zum Stadtbus. Alternative Antriebsenergien spielen spätestens seit 2015 eine wichtige Rolle bei Yutong. Seitdem beliefert das Unternehmen seine Partner mit Modellen, die mit leistungsstarken Akkus ausgestattet sind. Daher vermag es nicht zu überraschen, dass diese Fahrzeuge inzwischen auch den Weg nach Deutschland gefunden haben.

Die Philosophie der Marke Yutong

Auf sechs Kontinenten fahren Busse der Marke Yutong, was ihr letztlich dazu verholfen hat, sich zum weltweit führenden Anbieter in diesem Segment zu entwickeln. Aus dieser Rolle heraus sieht sich das Unternehmen in der Verantwortung, auch Lösungen für die Zukunft anzubieten. Ein sauberer Stadtverkehr gehört in jedem Fall zu diesem Anspruch. Yutong möchte sich dafür einsetzen, zu einer umweltfreundlichen Entwicklung der Städte beizutragen. Durch seine eigenen E-Busse, die sich insgesamt als sehr energiesparend und emissionsarm erweisen, setzt der Big Player seine Vorhaben um.

Die Yutong Batteriebusse sind jedoch nicht allein der Beleg für das Engagement des Unternehmens in diesem Bereich. Auch Modelle mit einem Hybridantrieb sowie mit Brennstoffzellentechnologie gehören dazu. Bekannt, weil absolut praxistauglich und häufig im Einsatz, sind die Elektrobusse des Herstellers. Obwohl der Verkaufsstart 2015 eingeläutet wurde, hat sich Yutong schon wesentlich eher mit der Umsetzung beschäftigt. Bereits 1999 gelang es dem Fahrzeugbauer, den ersten vollelektrischen Bus zu entwickeln. Das ist zweifelsohne ein ausgesprochen früher Zeitpunkt. Er darf als Beleg für das fortschrittliche Handeln der Marke aus Zhengzhou verstanden werden.

E-Mobil Hersteller Yutong und was die Marke prägt

Internationalität ist eine der Grundvoraussetzungen für einen global erfolgreich agierenden Hersteller. Gerade, wenn es sich um den Branchenführer handelt, wie im Falle der Marke Yutong. Das war jedoch nicht immer der Fall und das Unternehmen musste Partnerschaften sowie Joint Ventures ins Leben rufen, um auch auf den jeweiligen Märkten Fuß zu fassen. Prägend war daher in der bisherigen Geschichte von Yutong insbesondere, dass andere Firmen wie etwa der deutsche Hersteller MAN unterstützend gewirkt haben. So erhielt Yutong Hilfe, mit der es leichter wurde, sich an international gültigen Standards zu orientieren.

Heute ist das chinesische Unternehmen auf sechs Kontinenten vertreten und liefert jährlich beachtliche Stückzahlen seiner Busse aus – darunter inzwischen auch zehntausende Elektrobusse. Das kann nur durch die enorme Produktivität des Unternehmens umgesetzt werden, was ebenfalls ein Merkmal von Yutong darstellt.

Innovationen und Besonderheiten der Marke Yutong als E-Mobil Hersteller

Im Bereich der Elektromobilität hat Yutong von Beginn an innovative Modelle vorgestellt, die sich als absolut praxistauglich erweisen. Den Auftakt machte der Yutong E6 im Frühjahr 2015. Hierbei handelt es sich um einen sechs Meter langen Batteriebus, der für die Beförderung von maximal 36 Personen bestimmt ist. Komfortabel ist nicht nur die Reichweite von durchschnittlich 140 Kilometern, sondern auch die Geschwindigkeit, um den Akku wieder mit neuer Energie zu versorgen. Im Schnelllademodus ist es innerhalb von zehn Minuten möglich, Strom für bis zu 60 weitere Kilometer zuzuführen.

Der ICE12 ist unterdessen ein vollelektrischer Überlandbus, der zudem besonders effizient unterwegs ist. Seine Kosten für den Verbrauch betragen lediglich das Fünftel eines Dieselbusses.

Erwähnenswert ist zudem, dass Yutong gemeinsam mit dem ebenfalls aus China stammenden Fahrzeugbauer BYD die ersten beiden Busse mit elektrischem Antrieb für den Fernbusbetreiber Flixbus zur Verfügung gestellt haben. Das Unternehmen wollte sich dabei im Praxiseinsatz von der Tauglichkeit überzeugen. Diese Meldung sorgte für Aufsehen und verhalf Yutong dazu, seinen Bekanntheitsgrad in Europa weiter zu steigern.

Die Yutong Unternehmensgeschichte in Fakten

  • als Vorläufer des Herstellers Yutong entsteht 1963 eine Werkstatt für Busreparaturen
  • das heute bekannte Unternehmen wird 1993 gegründet
  • 2002 schließt Yutong einen Vertrag mit der deutschen Marke MAN, was einen wichtigen Schritt für das anschließend internationale Auftreten des chinesischen Unternehmens darstellt
  • auf den europäischen Markt stößt Yutong erstmals 2005 durch ein Joint Venture mit einem finnischen Partnerunternehmen
  • in den darauffolgenden Jahren steigert Yutong seine Produktivität und hat es 2012 zum globalen Marktführer bei der Busherstellung geschafft
  • seit dem Frühjahr 2015 bietet Yutong Busse mit alternativen Antrieben, wozu auch die erfolgreichen Batteriebusse gehören
  • im Herbst 2015 präsentiert Yutong den zweite Elektrobus
  • 2018 testet der Fernbustreiber Flixbus die E-Busse von Yutong, was dem Unternehmen mehr öffentliche Aufmerksamkeit in Deutschland beschert