Porsche schickt vollelektrischen Cayman und Boxster ab 2022 in Rennen

Porsche schickt vollelektrischen Cayman und Boxster ab 2022 in Rennen

Montag, 29. April 2019

Noch in diesem Jahr werden die ersten Kunden den Porsche Taycan als erstes vollelektrisches Modell des Zuffenhausener Autobauers erhalten. Darüber hinaus hat das Unternehmen bekanntgegeben, künftig auch seinen Macan als reinen Stromer anzubieten. Jetzt bestätigt der Hersteller, dass in absehbarer Zeit zwei weitere Fahrzeuge mit E-Antrieb ausgestattet werden. Es handelt sich um den Boxster und den Cayman. Ein wenig Geduld ist bis zu ihrem Markstart aber dennoch gefragt.

Der Boxster war schon längere Zeit im Gespräch und zuletzt kündigte Porsche an, noch in diesem Jahr eine Entscheidung zu treffen, ob es von dem Sportwagen auch eine rein elektrische Version geben soll. Darüber hinaus plant das Unternehmen den Cayman als reinen Stromer. Beide Modelle erscheinen in dieser Ausführung ab 2022. Schon früher veröffentlichen die Zuffenhausener Hybrid-Ausführungen, die als Übergangslösung vorgesehen sind.

Porsche Cayman und Boxster Symbolfoto_1
Fotos: Porsche (2), Symbolfotos

Die Entscheidung, den E-Boxster und den E-Cayman erst in drei Jahren anzubieten, beruht auf einer intern durchgeführten Studie des Unternehmens. Sie brachte das Ergebnis, dass mit der aktuellen Akkutechnologie noch keine Möglichkeit bestehe, eine Reichweite von mehr als 300 Kilometern zu realisieren. Aus diesem Grund müssen zunächst grundlegende Veränderungen an der Plattform-Architektur vorgenommen werden.

Diese Technologie bereitet Porsche gemeinsam mit Audi vor. Sie ist auf den Namen Premium-Platform-Electric (PPE) getauft. Neben dem Boxster und dem Cayman dient sie auch dem Macan und einem rein elektrischen Audi Q5 sowie einer Reihe künftiger Fahrzeuge als Basis. Bis zum Jahr 2025 möchte sich der Zuffenhausener Autobauer nahezu komplett vom Verbrennungsmotor verabschieden. Im Zuge seiner Elektromobilitätspläne sieht das Unternehmen Investitionen in Höhe von sechs Milliarden Euro für die kommenden Jahre vor.

Für das vollelektrische Premierenmodell, den Taycan, sind inzwischen wohl mehr als 20.000 Vorbestellungen eingegangen. Dabei wird das finale Design erst im Herbst enthüllt. Der Macan, den Porsche als seinen zweiten Stromer angekündigt hat, baut das Unternehmen ab 2022 in Leipzig.