VW e-Up!, Skoda Citigo-e iV und Seat Mii electric: Preise der Drillinge sind bekannt

VW e-Up!, Skoda Citigo-e iV und Seat Mii electric: Preise der Drillinge sind bekannt

Donnerstag, 12. September 2019

Sie sind baugleich, stammen aber von verschiedenen Marken, die sich gemeinsam unter dem Dach des Volkswagenkonzerns wiederfinden: Der VW e-Up! sowie seine Pendants Citigo-e iV von Skoda und der Seat Mii electric. Dabei ist der Cityflitzer von Volkswagen gewissermaßen der Vorbote dieses Trios, da er schon 2013 sein Debüt feierte. Nun wurde er überarbeitet und verspricht eine erhöhte Reichweite. Seat und Skoda präsentierten ihre Modelle erst vor wenigen Monaten. Mittlerweile sind die Preise der Stromer bekanntgegeben worden.

Obwohl die Drillinge mit den identischen Leistungsdaten aufwarten, gibt es preisliche Unterschiede. Als günstigster Vertreter aus diesem Trio tritt der Seat Mii electric hervor. Er startet bei 20.650 Euro. Nicht zu vergessen ist der Umweltbonus, durch den sich der Preis dank einer erhöhten Zugabe des Herstellers auf 16.300 Euro reduziert. Alternativ dazu steht ein Leasingangebot zur Verfügung, bei dem das kompakte E-Auto für 145 Euro monatlich auf die Dauer von drei Jahren finanziert werden kann. In wenigen Tagen öffnet Seat die Bestellbücher. Die Auslieferung beginnt im kommenden Jahr und konzentriert sich zunächst auf 14 Länder, zu denen neben Deutschland etwa auch die Skandinavier mit Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark sowie Spanien, Frankreich und Italien zählen.

Skoda Citigo-e iV Elektroauto

Der Basis-Listenpreis für den Skoda Citigo-e iV beträgt 20.950 Euro. Zum Umweltbonus des Staates von 2.000 Euro legt der Hersteller selbst mit 2.380 Euro wie Seat einen etwas höheren Betrag als üblich dazu. Damit sinken die Anschaffungskosten auf 16.750 Euro. Ein ganz ähnliches Leasingangebot wie Seat hat auch die tschechische Schwestermarke in petto. Wir sich bis zum 31. Dezember dafür entscheidet, zahlt 145 Euro für die Dauer von 36 Monaten und eine jährliche Kilometerleistung von 10.000. Ab 20. September ist der Citigo-e iV bestellbar.

Den e-Up! hat Volkswagen überarbeitet, wodurch seine Reichweite merklich angewachsen ist. Schaffte es der Vorgänger auf etwa 160 Kilometer, so stehen nun 260 Kilometer in Aussicht. Diese Angabe gilt auch für die beiden anderen Stromer. Hierzulande kostet das Elektroauto 21.975 Euro – nach Abzug des Umweltbonus, bei dem auch VW 2.380 Euro Nachlass gewährt, reduziert sich der Preis auf 17.595 Euro. Spezielle Konditionen sind hier gleichermaßen für ein Leasing vorhanden. Bei Vertragsabschluss zwischen dem 18. September und dem 31. Oktober beträgt die monatliche Gebühr 159 Euro, ohne dass eine Sonderzahlung anfällt.

VW e-Up! Elektroauto
Fotos: Seat (Titelbild), Skoda (oben), Volkswagen (unten)

Die Motorleistung der Drillinge beträgt 61 kW, die rund 83 PS entsprechen. Ihre Höchstgeschwindigkeit ist auf 130 km/h begrenzt. Aufladungen sind mit Gleichstrom mit 7,2 kW möglich. Dann dauert es 4 Stunden und 15 Minuten, bis der Akkustand von 80 Prozent erreicht ist. Gleichstrom tanken die Cityflitzer mit maximal 40 kW – dann verkürzt sich die Wartedauer auf rund eine Stunde. Alle drei Modelle sind auch auf der heute in Frankfurt am Main startenden Internationalen Automobilausstellung (IAA) zu sehen.