Zafira Life und Co.: Die Pläne zu Opels elektrischer Zukunft

Zafira Life und Co.: Die Pläne zu Opels elektrischer Zukunft

Mittwoch, 09. Januar 2019

Am 19. Januar beginnt der Brüsseler Autosalon. Einen Tag zuvor präsentiert Opel mit dem Zafira Life einen neuen, sogenannten Großraum-Pkw.  Schon jetzt gibt der Autobauer aber einen Ausblick auf das Fahrzeug, das zum Jahresanfang 2021 auch als elektrisch angetriebenes Modell erscheinen wird. Der Stromer ist Teil des PACE-Plans, mit dem der Hersteller sein Angebot an E-Autos erweitern will.

Zunächst bringt Opel den Zafira Life allerdings noch mit einem Verbrennungsmotor auf den Markt. Es gibt verschiedene Ausführungen, durch die sich eine unterschiedliche Anzahl an Sitzplätzen ergibt – bis zu neun Passagiere finden in der größten Variante Platz. Die „Small“-Version bietet dann eine Länge von 4,60 Metern auf, wodurch sie zehn Zentimeter kürzer ausfällt als der derzeit noch aktuelle Zafira.

Opel Zafira Life Elektroauto_1
Fotos: Opel (2)

Die mittelgroße Ausführung wird demnach als „Medium“ bezeichnet und ist 4,95 Meter lang. Ganze 5,30 Meter Länge kennzeichnen den Opel Zafira Life in der „Large“-Variante. Wenngleich der Autobauer noch keine Angaben macht, mit welcher Akkukapazität, zu erwartenden Reichweite und möglichen Motorleistung die elektrifizierten Modelle auf den Markt kommen, so dürfte doch wenigstens diese Einstufung identisch sein. Gleiches gilt für die Ausstattungsmerkmale, zu denen unter anderem einige Assistenzsysteme gehören, die von Kameras und Sensoren unterstützt werden. Mit an Bord sind des Weiteren ein Head-up-Display und ein Infotainment-System.

Darüber hinaus nimmt die Marke noch in der ersten Hälfte dieses Jahres Vorbestellungen für den vollelektrischen Corsa entgegen. Opel-Chef Michael Lohscheller kündigte den Stromer zuletzt als „wahres Volks-Elektroauto“ an. Das soll bedeuten, dass auf einen erschwinglichen Preis Wert gelegt wird, um das Fahrzeug für eine breite Zielgruppe attraktiv zu machen.

Rein elektrisch bietet Opel künftig auch den Mokka X an. Das Kompakt-SUV rollt ab 2020 vom Band. Die PSA-Group, zu welcher der Hersteller gemeinsam mit den Marken Citroen, DS, Peugeot und Vauxhall gehört, hat ambitionierte Pläne für eine elektrifizierte Zukunft. Ab diesem Jahr soll es für jede Neuvorstellung auch eine Version mit E-Antrieb geben.